» reisezielinfo.de   » Europa   » Polen 

Urlaub in Polen, dem sehenswerten Nachbarland im Osten

Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetips in Polen zwischen Ostsee und Karpaten

Urlaub in Polen - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetips
 

Polen Fakten und Schnellüberblick für den Urlaub

 Geografie und Landschaft

Polen liegt größtenteils in der nordpolnischen Tiefebene. Im Süden finden sich die beiden Gebirge der Sudeten an der Grenze zu Tschechien und die Westkarpaten.

 Hauptattraktionen und
 Sehenswürdigkeiten

Polen wurde stark von vielen Völkern geprägt. Dadurch gibt es kulturell sehr reizvolle Städte wie Krakau, Breslau, Warschau oder Danzig. Im Nordosten ist Masuren mit seinen vielen Seen ein bekanntes Natur- und Erholungsgebiet.

 Klima, Wetter und Reisezeit

Polen besitzt ein kontinentales aber auch deutlich regional geprägtes Klima. Die Gegensätze zwischen warm und kalt sind im Osten von Polen stärker als an der Küste oder im Westen. Im Süden von Polen gibt es alpine Regionen.

 Aktivitäten für Reisende

Polen ist mit seinen historischen Städten wie Krakau, Warschau, Zamosc oder Breslau Reiseziel für kulturell Interessierte. Ebenso ist Polen auch interessant für Naturliebhaber, ob zu Fuß unterwegs, mit dem Fahrrad, dem Pferd oder beim Segeln, Paddeln und Angeln an einem der Flüsse oder Seen.

 Größe und Hauptstadt

Polen besitzt eine Fläche von ca. 323.000 qkm und hat etwa 39 Mio Einwohner, die Hauptstadt von Polen ist Warschau mit ca. 1,7 Mio. Einwohnern. Die Bevölkerungsdichte beträgt ca. 120 Ew/qkm.

 Einreise und Verkehr

Seit dem 01.05.2004 ist Polen Mitgliedsland in der EU, somit benötigen Sie innerhalb der EU nur noch einen gültigen Personalausweis. Der öffentliche Verkehr ist vor allem in den größeren Städten gut ausgebaut. Eine U-Bahn gibt es nur in Warschau.

 Gesundheit und Impfungen

Das Gesundheitssystem ist in Polen vergleichsweise gut, jedoch in den ländlichen Gebieten überlastet. Gefährlich können ggf. Zeckenbisse sein.

 Geld & Preisniveau

Polen besitzt den Zloty (ZL) als offizielle Währung. Das Preisniveau in Polen ist vor allem für alltägliche Waren und Lebensmittel vergleichsweise nieder.

 Staat, Politik & Geschichte

Polen war Zeit der Geschichte in Mitteleuropa Ziel und Austragungsort vieler Kriege, die das Land geteilt und wieder zusammengeschweißt haben. Heute gibt es in Polen eine moderne und aufstrebende parlamentarische Demokratie. Das Land ist in 16 Woiwodschaften untergliedert.

 Sprache und Telefon

In Polen wird polnisch gesprochen. In größeren Städten und touristischen Regionen wird auch oft Englisch und auch Deutsch verstanden. Die Vorwahl für Polen ist die +48..

 Kultur und Religion

In Polen ist die katholische Religion weit verbreitet und vor allem in ländlichen Regionen bedeutend. Nicht zuletzt durch Papst Johannes Paul II, der aus Polen stammt.

 Kriminalität und Gefahren

Die Kriminalität in Polen ist vergleichsweise hoch. Jedoch nicht so stark, wie dies westliche Gerüchte zu Glauben machen wollen.

 Übernachten und Essen

Überall gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. In größeren Städten von Polen gibt es die grüßen Hotelketten. Überall im Land gibt es Pensionen, Jugendherbergen und Camping-Plätze.

 Flora und Fauna

Die Tier- und Pflanzenwelt in Polen sucht seinesgleichen, insbesondere im Nationalpark Bialowieza, dem letzten Rest des ursprünglichen mitteleuropäischen Tieflandurwaldes.

 Bemerkenswertes Polen

Polen lädt durch seine verschiedenen Landschaften zu einem Kultur- und Entspannungsurlaub ein.

 Anzeigen zu Polen

 

Landkarte und Geografie für Polen

 

In unserer Reise-Datenbank befinden sich aktuell weltweit 188 Sehenswürdigkeiten mit genauen GPS-Koordinaten.

Polen liegt im östlichen Zentraleuropa und fast ¾ der Landschaft rechnet man zur nordpolnischen Tiefebene durch die die Oder und die Weichsel fliessen. Am bekanntesten ist die Masurische Seenplatte im Nordosten von Polen. Hier befindet sich ein beliebtes Feriengebiet mit über 1.000 Seen und vielen Naturschutzgebieten.

 

Im Süden von Polen findet sich mit den Sudeten an der Grenze zu Tschechien ein Mittelgebirge. Die höchste Erhebung ist die Schneekoppe mit 1.603m über Normalnull. Mit den Westkarpaten befindet sich im Südosten von Polen eine Hochgebirgsregion, die u.a. mit der Meeraugspitze (2.499m) auch alpine Berggipfel besitzt.

 

Hier eine interaktive Landkarte von Polen die alle wichtigen Sehenswürdigkeiten mit ihren GPS-Koordinaten zeigt...

 

 

Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten für Ihren Urlaub in Polen

Polen oder polnisch Polska wurde stark von vielen Völkern geprägt. Dadurch gibt es kulturell sehr reizvolle Städte wie Krakau, Breslau, Warschau oder Danzig. Im Nordosten ist Masuren mit seinen vielen Seen ein bekanntes Natur- und Erholungsgebiet. Zakropane ist bekannt als wichtigstes polnisches Skigebiet. Hier einige subjektiv herausgesuchte Highlights für Ihren Urlaub in Polen.
 

Der Norden von Polen

Der Norden von Polen gehört zur Nordeuropäischen Tiefebene und untergliedert sich in die Küstenebene und das etwas hügelige Moränenland dahinter. Im Nordosten von Polen findet sich mit Masuren eines der beliebstesten Erholungsgebiete von Polen. Die über 4.000 Seen dort sind sehr fischreich und zumeist mit Kanälen verbunden.

 

Senden Sie uns Ihr Bild von der Seenplatte in Masuren

Die Seenplatte der Masuren ist eines der wichtigsten Natur- und Erholungsgebiete von Polen. Wichtigster Ort in dieser Region ist Allenstein, wo im 14. Jh. der deutsche Orden eine bedeutende Burg errichtete. Das weitläufige Gebiet mit mehreren Tausend Seen ist ideal zum Erholen, Wandern und Natur geniessen.

Ähnliche Landschaften wie im polnischen Seenland sind die verschiedenen Reiseziele in Norwegen.

 

Haben Sie ein Bild vom Nationalpark Bialowieska für uns

Der Nationalpark Puszcza Bialowieska ist für Touristen über die Stadt Bialowieza zugänglich. Der über 10.000 Hektar große Park wurde zum Weltnaturerbe erklärt und beherbert als einer der wenigen Urwälder Europas eine ungeheure Vielfalt an symbiotisch lebenden Pflanzen. Auch gibt es dort noch ein wildes Rudel Wölfe.

 

Das Krantor zu Danzig in Polen

Die Danziger Bucht um Danzig herum ist eine der Erholungszentren von Polen. Die Nachbarorte Gdingen und das Seebad Zoppot gehören zum Einzugsgebiet. Danzig selbst ist eine alte Handelsstadt und hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Einige davon entlang der einstigen Königsroute in die Stadt, vorbei am hohen Tor durch das goldenes Tor und den langen Markt zum Grünen Tor. Sehenswert ist auch die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt und das Krantor, das als Symbol der Stadt im 15. Jh. erbaut wurde sowie einige Museen. Nördlich von Danzig befindet sich die sehenswerte Grotte Miechowskie.

Hier könnte Ihr Bild aus Stettin stehen

Stettin in Westpommern (im Nordwesten von Polen) gilt als Großstadt im Grünen und liegt schön an der Oder. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt, u.a. das Schloss, das Altes Rathaus, der Roßmarkt, der Parade- und Königsplatz, die vielen Kirchen und Museen.

 

Der Markt und das Rathaus zu Zamosc in Polen

UNESCO Weltkulturerbe Zamosc in Polen Zamosc wird oft mit Padua verglichen. Teile der Altstadt wurden noch im 16. Jahrhunderts erbaut. Die Stadt beherbergt damit noch viele Gebäude aus der Renaissance und steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Haben Sie ein passendes Foto aus Posen in Polen

Posen liegt in der westlichen Mitte von Polen und war seit je her durch seine Lage an den Ost-West-Handelsstraßen begünstigt. Sehr sehenswert in der wiederaufgebauten Innenstadt ist vor allem das Rathaus am Altmarkt, dessen Turmuhr ein Spielwerk besitzt. Sehenswürdigkeiten sind auch das restaurierte Königsschloß und die alten Bürgenhäuser.

 

Senden Sie uns Ihr passendes Bild aus Nordpolen

 

Der Süden von Polen

 Im Süden von Polen geht das Moränenland in ein Berg- und Hügelland über. Im äußersten Südenwesten von Polen befindet sich im Grenzgebiet zu Tschechien das Mittelgebirge der Karpaten mit ihrem höchsten Punkt der Schneekoppe (1.603 m). Im Süosten - an der Grenze zur Slowakei erhebt sich in den Westkarpaten das Massiv die Hohe Tatra. Mit 2.500 m über dem Meer ein echtes Hochgebirge

 

Das Königsschloss Wawel in Krakau

UNESCO Weltkulturerbe Krakau in Polen Krakau ist wohl die historisch bedeutendste Stadt Polens. Sehenswert ist u.a. die 1364 gegründete Universität. Sie ist ein Symbol der Freiheit, das alle Teilungen überstanden hat. Krakau ist auch ist die Stadt der katholischen Gräber und katholischen Heiligen. Kaum irgend wo finden sich derart viele wichtige Personen. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist neben der Kathedrale und der Altstadt auch das Königsschlosses auf dem Wawel mit seinem Museum.
Von Krakau aus bietet sich auch ein Ausflug in das Salzbergwerk in Wieliczka an, das mit seinen unterirdischen Gängen ca. 300 km groß ist.

Ihr Urlaubsbild aus Warschau könnte sich hier befinden

UNESCO Weltkulturerbe Warschau in Polen Warschau ist als Hauptstadt von Polen eine der Städte Europas, die sich am schnellsten entwickeln. Sie ist kultureller und wirtschaftlicher Angelpunkt von Polen und die Region zieht auch Investoren an. Wichtige Sehenswürdigkeiten sind u.a. die Altstadt mit dem Marktplatz und vielen Kirchen, die Zitadelle oder der Schloss- bzw. Konstytucj-Platz.

Haben Sie ein aktuelles passendes Bild vom Konzentrationslager in Auschwitz

UNESCO Weltkulturerbe Konzentrationslager Auschwitz in Polen Das Konzentrationslager Auschwitz ist wie kein anderer Ort ein Symbol für den Völkermord im zweiten Weltkrieg. Die Anlage Auschwitz-Birkenau liegt in Polen und ist heute ein Mahnmal der Erinnerung, um ähnliches für immer und ewig zu vermeiden. Der Besuch im Gelände ist kostenlos, eine Führung von drei Stunden wird für Gruppen angeboten. Die Web-Seite der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen informiert zu einem Besuch. Weitere Informationen finden Sie u.a. bei Studien- und Dokumentationszentrum Auschwitz.

 

das Rathaus von Breslau, Polen (copyright Silvester Rüfenacht)

Breslau an der deutsch-tschechischen Grenze hat eine bewegte Geschichte. Nach dem 2. Weltkrieg gab es hier eine Vermischung slawisch-, ukraninisch- und deutschstämmiger Bürger. Die aufstrebende Stadt hat ihr belebtes Zentrum um das sehenswerte gotische Rathaus am Marktplatz herum. Sehenswert sind u.a. der Salzmarkt, die Dominsel oder die alten Bürgerhäuse am Plac Solny.

Hier sollte ein Bild vom Riesengebirge in Polen stehen

Als Riesengebirge bezeichnet man den westlichen Teil der Sudeten an der Grenzregion zwischen Polen, Deutschland und Tschechien. Besondere Sehenswürdigkeiten dieser Region stellen die verschiedenen markanten Berggipfel wie die Schneekoppe sowie die Artenreiche Tier und Pflanzenwelt dar.

 

Haben Sie ein passendes Bild aus Tschenstochau

Tschenstochau bei Krakau ist der bekannteste Wallfahrtort von Polen. Die Schwarze Madonna von Tschenstochau stellt die größte nationale Reliquie von Polen dar. Die Krakau-Tschenstochauer Hochebene besitzt viele interessante Natursteinformationen aus der Jurazeit. Im Sommer sind diese Ziel vieler Bergsteiger. Ausserdem besitzt die Region viele Burgruinen wie die Ruinen in Ogrodzieniec, Mirów oder die Burg in Olsztyn bei Tschenstochau.

 

Senden Sie uns Ihr Bild von den Skiregionen in Polen

Die Tatra ist die alpine Region der Karparten in Polen. Die wild-romantische Region ist im Sommer für ihre einmalige Natur-, Wander- und Bergsteigemöglichkeiten bekannt. Im Winter verwandelt sich das Gebiet um die traditionalle Stadt Zakopane in einen großen Skizirkus.

 

Bitte senden Sie uns Ihre pasenden Urlaubfotos aus Polen

 

Klima, Wetter und beste Reisezeit für Polen

 Polen besitzt als ein Land Zentraleuropas ein kontinental geprägtes Klima, das deutliche Unterschiede in den Regionen zeigt. Im Osten herrscht vorwiegend kontinentales Klima mit scharfen Wintern sowie heißeren und trockeneren Sommern. An der Küste dominiert ein gemäßigtes Seeklima mit vielen Niederschlägen und gemäßigten Temperaturen im Sommer. Der Spätsommer ist meist schön aber schon recht kühl.

Die beste Reisezeit ist der Spätfrühling bis zum Spätsommer. Im Süden von Polen (Karpaten) gibt es auch einige Skigebiete, hier ist die gesamte Wintersainson zu empfehlen.
 

 

Aktivitäten für Reisende

Polen hat viel zu bieten. Strand und Meer an den Ostseebädern, Erholung, Natur und Fischen in der Masurischen Seengruppe und den Nationalparks oder Sightseeing auf dem Spuren der Ordensritter und Könige. Wandern und Trekking sowie Ski-Fahren kann man in den südlichen Gebirgen von Polen.

Kultur

Viele polnische Städte erzählen noch heute viel über ihre bewegte Geschichte im Zentrum von Europa. Sehr sehenswert sind u.a. Krakau, Breslau, Warschau oder Danzig.

Wandern, Trekking, Bergsteigen und Mountainbiking

Im Karkonosze-Nationalpark in den Westsudeten gibt es schöne Wege und Regionen zum Wandern. Es gibt viele Granitfelsen und interessante Felsformationen zu bestaunen. Der höchste Berg ist mit 1.600 m die Schneekoppe zu der auch eine Sesselbahn hinaufführt. Als Ausgangspunkt für Unternehmungen in diesem Gebiet sind Karpacz und Sklarska Poreba geeignet.


Der Tatra-Nationalpark - der alpinen Region von Polen - bietet sich vor allem für alpine Wanderungen durch markante Bergregionen und vielen Bergseen an. Das bekannte Touristenzentrum ist hier Zakopane. Die Region hat eine ideale Verkehrsanbindung, ein gutes Übernachtungsangebot und auch viele gut ausgeschilderte Wanderwege.
Das flache und naturbelassene Gebiet von Masuren eigent sich auch vorzüglich dazu, beim Radwandern erkundet zu werden.

Baden und Wassersport

Beliebt sind Kanufahrten auf der Drawa, einem der reizvollsten Flüsse Polens. Der Fluß führt durch den Drawa-Nationalpark und liegt südwestlich von Stettin. Ebenfalls empfehlenswert sind Floßfahrten auf dem Dunajec-Flußzwischen, der sich idyllisch durch die Gebirgsschluchten schlängelt.

Angeln und Fischen

Die vielen Flüsse und vor allem die vielen Seen der Masurischen Seenplatte im Nordosten von Polen bieten dem Angler eine breite Auswahl an interessanten Gebieten. Weitere Informationen finden Sie u.a. bei Angeln-in-Polen.de.

Klettern am Felsen

Auch zum Klettern ist das Gebiet um die Hohe Tatra bekannt.

 

Einreise und Verkehr in Polen

Seit dem 01.05.2004 ist Polen Mitgliedsland in der EU. Mit dem EU-Beitritt ist die grüne Versicherungskarte für PKW-Einreise nicht mehr notwendig. Die Maximalgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften beträgt 60 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf der Autobahn 130 km/h.

 

Stellen Sie ihren Wagen am besten auf einem der bewachten Parkplätzen ab, die es quasi überall gibt. Auto-Diebstahl ist zwar nicht so schlimm wie in vielen Berichten aufgezeigt, aber doch ein Thema.


Alternativ kann es für eine Rundreise durch Polen natürlich auch sinnvoll sein, einen Mietwagen zu buchen.

Der öffentliche Verkehr ist vor allem in den größeren Städten gut ausgebaut. In Warschau gibt es eine U-Bahn. Ins ganze Land verkehren Schnellbusse und es gibt viele regionale Buslinien. Die Tickets kauft man im Kiosk oder beim Fahrer und muss sie gleich nach Fahrtantritt entwerten.


Die Eisenbahn ist in Polen preislich sehr attraktiv und muss sich auch qualitativ nicht vor den westlichen Standards verstecken. Wichtige Expresstrecken sind u.a. Warschau - Krakau, Warschau - Breslau oder Warschau - Danzig.


Polen ist ein wichtiges Transitland von Nordeuropa auf den Balkan und von Westeuropa nach Osteuropa. 

Die großen Städte wie Warschau, Krakau oder Danzig besitzen einen internationalen Flughafen. Nationale Flughäfen gibt es in vielen größeren Städten. Die meisten werden von der polnischen Airline LOT (Polish Airlines) abgewickelt.

 

 

Gesundheit und Krankheiten

Das Gesundheitssystem ist in Polen vergleichsweise gut, jedoch in den ländlichen Gebieten überlastet. Krankheiten wie Malaria, Gelbfieber oder Cholera gibt es nicht. Gefährlich können ggf. Zeckenbisse sein, da hier Krankheiten wie Borreliose übertragen werden können.

 

Aktuelle Informationen zu SARS finden Sie u.a. bei der Weltgesundheitsorganisation WHO. Über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in Polen informiert Sie zudem das Auswärtige Amt der BRD, Länderinfo Polen.

 

 

Geld und Preisniveau in Polen

Die offizielle Währung von Polen ist der Zloty (ZL, PLN). Ein Zloty, das sind 100 Groschen. 1997 wurde eine Währungsreform durchgeführt und alte Zloty im Verhältnis 1:10.000 umgerechnet. 1 EUR ≈ knapp 5 ZL (Stand Apr-04).


In Polen können Sie Ihr Geld in einer Wechselstube (Kantor) oder auf der Bank wechseln. Meist erhalten Sie bei den Wechselstuben bessere Umtauschkurse. Je nach Größe der Wechselstube werden jedoch ggf. nur Eur uns USD gewechselt. >Mit EC-Karte und PIN-Nummer kann nun auch in Polen Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden.

Den aktuellen Wechselkurs erfahren Sie u.a. bei wechselkurs.de.

 

Das Preisniveau in Polen ist vergleichsweise gering. Dabei sind besonders Lebensmittel und einfache Güter preiswerter als in Westeuropa. Als Souvenir eignen sich u.a. Holz-, Bernstein oder Salzfiguren, Wodka, Wurst bzw. Schafwollpulli oder Schafwollsocken.

 

 

Sprache und Telefon

Die offizielle Sprache in Polen ist polnisch und gehört zu den westslawischen indoeuropäischen Sprachen. Es werden fünf Hauptdialekte - u.a. Schleßisch - gesprochen. In den größeren Städten und touristischen Regionen wird Englisch und tw. auch Deutsch verstanden.

Wer für den Urlaub oder eine Reise nach Polen an der polnischen Sprache interessiert ist, dem sei der Sprachführer Polnisch - Wort für Wort aus der Kauderwelsch-Reihe empfohlen. Eine Auflistung der allerwichtigsten Redewendungen finden Sie bei info-polen.com.

 

Die Vorwahl zum Telefonieren nach Polen ist die +48 oder 0048. Für Anrufe aus Polen lohnt sich der Erwerb einer polnischen Prepaid-Karte (z.B. Plus, Era, Oragen oder Play Mobile).

 

 

Staatsform, Polik und Geschichte von Polen

die Nationalflagge von Polen Bis ins 10. Jh. war das heutige polnische Staatsgebiet oft durch Eroberer von Ost und West eingenommen worden. Das Jahr 966 gilt als das Gründigsjahr von Polen als Staat.

Die herrschen Könige verlieren Anfang des 16. Jh. an Macht, als dem Adel weitreichende Mitspracherechte in der Politik eingeräumt werden. Im 17. Jh. ist Polen in Kriegen mit den Schweden und der Türkei verwickelt, wird jedoch im 18. Jh. durch den Krieg zwischen Russland und Schweden wirtschaftlich schwer geschädigt, obwohl man offiziell nicht beteiligt ist. Die Schachten finden jedoch grösstenteils auf polnischem Boden statt.

 

1772 findet die erste Teilung von Polen statt. Österreich, Russland und Preußen nehmen jeweils ein Drittel des Landes in Besitz. Ca. 20 Jahre später verankert sich eine konstitutionelle Monarchie mit einer modernen Verfassung. Dieser folgt jedoch bald die zweite und dritte Teilung von Polen, so dass 1795 der polnische Staat nicht mehr existiert.
Durch die Erfolge von Napoleon  zu Beginn des 19. Jh. wurde wurde es von den Teilungsstaaten unterstützt ein unabhängiges Herzogtum Warschau erreichtet, das wenig später zum Königreich Polen wurde und mit Russland eng verbunden war.

 

Nach der Niederlage von Napoleon 1815 wurde der deutsche Bund gegründet und die Grenzen nach Westen besser gesichert.
Der erste Weltkrieg zerrüttete das Staatenwesen in Europa einschneidend. Die vielen Toten und die hohen Kosten bürdeten allen Staaten hohe Lasten auf und führte zu einer vergleichsweise instabilien Lage. So kam es dazu, dass Polen wärhend des zweiten Weltkrieges im September 1939 von Hilter überfallen und anschließend zwischen den Deutschen und den Sowjets aufgerieben wurde.

 

Nachdem Hitler 1941 auch in die Sowjetunion einfiel, verbündeten sich die Sowjets mit den Polen und befreiten das stark geschundene Land auf dessen Boden viel Blut vergossen wurde. Etwa ¼ der polnischen Bevölkerung kam im 2. Weltkrieg um. Polen wurde dem sowjetischen Lager zugeorndet und dem Kommunismus wurde damit das Tor geöffnet und 1952 wurde die Volksrepublik Polen gegründet. Trotz allem hat dies das deutsch polnische Verhältnis stark belastet.
In den Jahren bis 1980 erschütterten mehrere politische und wirtschaftliche Kriesen das Land. Die Bevölkerung wurde unzufriedener. Ein erstes wichtiges Zeichen für die neue Identität Polens war 1978 die Wahl von Johannes Paul II zum Papst.

 

Anschließend kämpfte die freie Gewerkschaft Solidarnosc unter Lech Walesa mit Streiks für bessere Bedingungen. Diese wurden jedoch erst möglich, als im Kremel Politiker wie Gorbatschow das nötige Umfeld schafften. Bei den Wahlen 1989 bildete die Solidarnosc die Regierung und die Inflation wurde eingedämmt. Jedoch verbesserte sich die wirtschaftliche Lage und die Arbeitslosigkeit erst in den 90er Jahren.
Seit dem 01.05.2004 ist Polen Mitgliedsland in der EU und hat nun die Chance und das Risiko mit Westeuropa mithalten zu können und zu müssen.

 

 

Kultur,  Religion und Leute

 Die Bevölkerung besteht zum allergrößten Teil aus Polen (ca. 98%). Minderheiten sind Polen mit Vorfahren aus Deutschland, der Ukraine, Weißrussland und Armenien.

 

Polen ist ein zu über 90% katholisches Land. Es gibt kleinere protestantische und islamische Minderheiten. Der Katholizismus genießt nicht erst durch Johannes Paul II einen hohen Stellenwert in Polen. Es gibt große Unterschiede zwischen Stadt- und Landleben, ölkerung ist sehr gläubig und ihr Lebensstil traditioneller.

 

 

Kriminalität und Gefahren

Ein Sicherheitsproblem für Reisende in Polen ist die Kriminalität (Diebstahl, vereinzelt Raubüberfälle). Deshalb sollten Elendsviertel in Großstädten gemieden werden. Verzichten Sie vor allem auf nächtliche Überlandfahrten (egal ob mit Mietwagen oder öffentlichen Verkehrsmitteln) und auf das Trampen.

 

In Hotels und Pensionen der unteren Preiskategorie kann es vereinzelt zu nächtlichen Diebstählen kommen. Seien Sie objektiv kritisch mit überfreudlichen Fremden.

Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise beim Auswärtigen Amt über die aktuelle Sitation in Polen.

 

 

Übernachten und Essen in Polen

In den größeren Städten in Polen sind die meisten großen Hotelketten vertreten. Auf den ländlichen Gebieten finden sich meist einfache Hotels, Pensionen oder die Möglichkeiteit Ferien auf dem Bauernhof zu machen. Auch Camoing ist auf den über 200 Campingplätzen von Polen eine beliebte Variante. Es gibt ebenfalls eine Vielzahl an Jugendherbergen.

 

Wodka ist sehr beliebt und wird eiskalt getrunken. Interessante Kochtipps gibt es u.a. bei schlemmerstudio.de.

 

 

Flora und Fauna

Die Tier- und Pflanzenwelt in Polen sucht seinesgleichen, insbesondere im Nationalpark Bialowieza, dem letzten Rest des ursprünglichen mitteleuropäischen Tieflandurwaldes. Die Biebrza-Sümpfe sind zudem eines der größten Feuchtgebiete Europas.

Vegetation

Speziell in den Nationalparks, allen voran im Nationalpark Bialowieza ist der Artenreichtum bemerkenswert. Es finden sich unzählige Arten von Gefässpflanzen und je nach Region viele Eichen, Linden, Hagebuchen und Fichten.

Tierwelt

Auch die Tierwelt ist vor allem in den Sümpfen und Nautparks sehr reichhaltig und einzigarig. Es gibt viele hundert Schmetterlingsarten und fast ebenso viele Vogelarten, darunter der Kranich, der Uhu und Bartkauz sowie einige wenige Adlerarten. Unter den Säugetieren haben sich Wolf, Luchs, Fischotter, Biber und der Elch gehalten. Das spektakulärste Tier im Urwald von Bialowieza ist jedoch das Wisent, das grösste europäische Landsäugetier.

 

 

Bemerkenswertes und Reisetips

Die Öffnungszeiten in Polen sind unterschiedlich, Lebensmittelläden haben meist mindestens von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, Dienstleistungsunternehmen meist von 10.00 Uhr bis mindestens 17.00 Uhr.

 

 

 

Das besondere Erlebnis in Polen

 

 

offizielle Polen Web-Seiten

  » Auskunftstellen:

     die offizielle Web-Seite von Polen Polska - die offizielle Web-Seite von Polen

 

Reiseberichte und Info-Seiten

Reiseseiten Polen

   » info-polen.com - Ihr Reisebegleiter durch Polen
 

 

Fehlerhafte oder fehlende Informationen

 Haben Sie Fehler in unseren Informationen gefunden? Gibt es aktualisierte Informationen oder fehlen wichtige Fakten zum Reiseland?
 Bitte schreiben Sie uns und helfen Sie dadurch mit, reisezielinfo.de noch aktueller und informativer zu machen!


 Danke!

 

 

          » Polen
      » Europa
  » reisezielinfo.de 

Druckansicht Druckansicht diese Seite von reisezielinfo.de aufrufen...

 

 © 2003 - 2015 by reisezielinfo.de - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Urlaub und Reise in jeder Region der Erde.
Kein Teil dieser Webseite darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung verarbeitet werden.

 

Polen Karte

Polen auf der Weltkarte

die Lage von Polen auf der Weltkarte

die Nationalflagge von Polen

 

Sehenswürdigkeiten im Bild

 

reisezielinfo.de und Socal Media

 

 

Polen Urlaub buchen

Reisetipps zu Polen

- Reiseforum Polen

- Hotels in Polen

Linienflüge Polen


Reiseführer Polen

 

 

 

 

 

CDs und Videos zu Polen

cd bei reisezielinfo.de 


dvd bei reisezielinfo.de 

 

Partnerprogramm Polen

  Sie haben Interesse bei unseren Werbepartnern
dabei zu sein?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zu reisezielinfo.de?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Reiseziele in Europa