» reisezielinfo.de   » Europa    » Portugal

Portugal Reisetipps mit Fakten und Sehenswürdigkeiten für den Urlaub

Das Urlaubsparadies und die Strände der Algarve im Westen der iberischen Halbinsel

Urlaub in Portugal - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetips bei reisezielinfo.de 

 

Portugal Fakten und Schnellüberblick für den Urlaub

 Geografie und Landschaft

Portugal besitzt einen grünen und milden Norden, einen trockenen und warmen Süden und heisses Kontinentalklima mit spärlicher Vegetation

 Hauptattraktionen und
 Sehenswürdigkeiten

Portugal ist vor allem durch die das Reiseziel Algarve bekannt. Doch das Land beherbergt neben den beiden grossen Städten Porto und Lissabon, den Azoren und Madeira auch viele weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten wie Tomar, das Kloster Batalha oder die Universitätsstadt Évora.

 Klima, Wetter und Reisezeit

Portugals Norden ist grün und mild, im Süden ist es lange warm und das Hinterland ist durch heisse Sommer und kalte Winter geprägt.

 Aktivitäten für Reisende

Im Süden und der Atlantikküste von Portugal sind verschiedene Wassersportarten zu Hause, in Portugal kann man aber auch Wandern, Kulturtripps - z.B. Städtetrip nach Lissabon - unternehmen, Golfen oder Abenteuersportarten betreiben.

 Größe und Hauptstadt

Portugal hat ca. 11 Mio. Einwohner, von denen ca. 2,5 Mio. in der Hauptstadt Lissabon wohnen.

 Einreise und Verkehr

Als EU-Europäer reicht für Portugal ein gültiger Personalausweis.

 Gesundheit und Impfungen

Das Gesundheitssystem in Portugal entspricht europäischem Standard, es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

 Geld & Preisniveau

Zahlungsmittel ist in Portugal der Euro, das Preisniveau ist etwas geringer als in Zentraleuropa. Touristenregionen bilden allerdings oft eine Ausnahme.

 Staat, Politik & Geschichte

In seiner Geschichte hatte Portugal immer Streitereien mit Spanien und wurde durch die Handelsbeziehungen mit den Kolonien gross.

 Sprache und Telefon

Es wird portugiesisch gesprochen. In Touristenregionen der Algarve im Süden auch etwas englisch oder deutsch. Die Vorwahl für Portugal ist die +351..

 Kultur und Religion

Portugal ist katholisch geprägt.

 Kriminalität

Gelegenheitsdienstähle gibt es in den Touristenregionen von Portugal, in der Algarve oder der Haupstadt Lissabon und bei Menschenansammlungen.

 Übernachten und Essen

Verschiedenste Unterkünfte, von Luxushotels bis zu Jugendherbergen und Campingplätzen. Besonderheit in Portugal: Pousadas.

 Flora und Fauna

Der Norden von Portugal bekommt mehr Feuchtigkeit ab und ist grüner, im Süden gibt es öfter immergrüne Vegetation. Die Tierwelt in Portugal ist vergleichsweise unsprektakulär, bis auf die artenreiche Vogelwelt.

 Bemerkenswertes Portugal

Die Zeitverschiebung in Portugal beträgt -1 Stunde, viele Geschäfte machen Mittagspause, haben aber auch sonntags geöffnet.

 Anzeigen zu Portugal

 

Landkarte und Geografie Portugal

Landkarte Portugal - Klicken Sie für eine grosse Karte von Portugal

Portugal liegt im Südwesten der iberischen Halbinsel am westlichen am Ende Europas. Es gilt als das Land der Seefahrer, der weiten Strände und der schwermütigen Musik.
Durch die bewegte Vergangenheit des Seefahrervolkes finden sich im Land viele Paläste, Kirchen und die typischen Kachelbilder (Azulejos).

 

Der unbekanntere grüne Norden von Portugal zeigt sich eher traditionell und entwickelt sich langsam auch als Touristenzentrum. Bekannter sind die beiden Grosstädte Porto und Lissabon und das große Feriengebiet Portugals, die Algarve im Süden des Landes.

 

Hier eine grössere Landkarte von Portugal.

 

 Unterrubriken von Portugal:
    » Madeira, Portugal
    » Azoren, Portugal
   

 

 

   

Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten für den Portugal Urlaub

Reisetipps für Portugal gibt es viele. Die höchste Dichte an Reisezielen in Portugal gibt es wohl in der Region um Lissabon. In der Nähe finden sich auch die Reiseorte Sintra, Alcobaca oder Batalha. Im milden und feuchteren Norden Portugals ist der Westen dichter besiedelt. An der Grenze zu dem Reiseziel Spanien findet sich die eher spärlich bewachsene Bergregion Alto Trás-os-Montes.

 

Hier einige subjektiv herausgepickte Reisetipps für den Urlaub in Portugal. 

Der Norden von Portugal

Der Norden von Portugal ist überwiedgend grün und besitzt ein ausgezeichnetes Klima. Es gibt in der bergigen Region Küste, Berg-, Tal- und Flußlandschaften mit fruchtbaren Böden. Weltbekannt ist der Portwein, der aus der Region um Porto stammt. Mit Tomar oder Guimarães befinden sich in Portugal auch Sehenswürdigkeiten von Weltrang.

die Uferpromenade von Porto am Douro, Portugal (copyright Peter Buchert)

Porto ist die zweitgrößte Stadt von Portugal und ist berühmt für den aus der Gegend stammenden Portwein. Die Stadt mit ihrer Altstadt Ribeira und zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale, dem Bischofspalast oder dem Vitória-Hügel ist längst kein Geheimtipp mehr. Der imposante Glockenturm Torre dos Clérigos ist heute der höchste Kirchturm Portugals.

Immer mehr Geschäfte und noble Gesellschaft zieht es in die "heimliche Hauptstadt" im Norden Portugals. Lohnenswert ist auch eine Brückenfahrt auf dem Douro mit einem der historischen Booten.

die Altstadt von Guimarães, Portugal (copyright Peter Buchert)

UNESCO Weltkulturerbe Guimarães in Portugal Die touristisch wie wirtschaftlich interessante Stadt Guimarães liegt mit ihren ca. 75.000 Einwohnern am Fuß der Serra da Penha. Sie war einst die Wiege Portugals und ist heute noch traditionell orientiert. Von hier stammen die reichsten Familien ab und hier gibt es die ältesten Adelssitze. Sehenswert sind vor allem die historische Altstadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist und das Castelo de Vimaranes aus dem 10. Jahrhundert.

die Christusritterburg in Tomar, Portugal (copyright Peter Buchert)

UNESCO Weltkulturerbe Tomar in Portugal Das ca. 20.000 Einwohner zählende Städtchen Tomar ist vor allem durch die mächtige Klosterkirche des Convento da Ordem do Cristo bekannt, die von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Sehr sehenswert ist der große Kreuzgang und die Gebetskapelle der Templer (Charola).

die gewaltige Klosteranlage von Batalha, Portugal (copyright Peter Buchert)

UNESCO Weltkulturerbe Batalha in Portugal Inmitten des unscheinbaren Städtchens Batalha liegt mit der gewaltigen Klosterkirche Santa Maria da Vitoria eine besondere Sehenswürdigkeit. Das Bauwerk wurde zur Erinnerung an den Sieg von Portugal gegen die Spanier im 14. Jh. in 200 Jahren und im Auftrag von vielen Königen erbaut. Neben dem zentralen Gebäude sind auch die unvollendeten Kapellen sehenswert.

das riesige Kloster der heiligen Maria in Alcobaca im Herzen von Portugal

UNESCO Weltkulturerbe Alcobaca in Portugal In der Nähe von Batalha befinet sich das auch sehr sehenswerte Kloster der heiligen Maria von Alcobaca. Außer der gewaltigen Kirche des Klosters ist auch der große Kreuzgang und die riesige Küchenanlage aus dem 14. Jahrhundert sehr sehenswert.

der westlichste Punkt von Festland-Europa ist das Cabo da Roco in Portugal

Landschaftlich sehr interessant liegt das Cabo de Roca als westlichster Punkt von Festland-Europa westlich vom Sintra-Gebirge. Die ca. 150 m hohen Steilklippen mit dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Leuchtturm bilden vor den Ausläufern der Sintraberge eine sehr sehenswerte Ausflugsmöglichkeit aus dem Umgebung von Lissabon.

die Wehrmauern von Obidos, Portugal (copyright Peter Buchert)

Das kleine Städtchen Óbidos liegt an einer Lagune und ist ein beliebtes Ausflugsziel im Norden von Portugal. Im 12. Jh. wurden hier die Mauren vom ersten König Portugals Dom Afonso Henriques zurückgeschlagent. Die damals errichtete Sarazenenburg ist heute eine noble Pousada, in der es sich Touristen gutgehen lassen können. Sehenswert sind ausserdem die engen Gässchen und die große begehbare Wehrmauer des Ortes.

Senden Sie uns Ihr passendes Bild aus Nordportugal

 

Der Süden von Portugal

Der Süden von Portugal ist vor allem durch die bekannte Ferienregion Algarve ein Begriff. Hier tummeln sich jährlich hunderttausende in den unzähligen portugiesischen Buchten und feinen Sandstrände im äussersten Süden der iberischen Halbinsel. Nördlich der Algarve liegt die größere Region Alentejo mit der größten Stadt Évora. Westlich in Zentralportugal besticht Lissabon und das Umfeld mit kulturellen Sehenswürdigkeiten.
 

der Palácio de Pena bei Sintra, Portugal

UNESCO Weltkulturerbe Sintra in Portugal Auch die Stadt Sintra und ihre Umgebung steht mit seinen Attraktionen unter dem Schutz der UNESCO. Die Stadt war einst Sitz des portugiesischen Hofes. Die Region liegt ca. 30 km nordwestlich von Lissabon, besitzt eine sehr artenreiche Vegetation und das oberhalb der Stadt liegende und in verschiedenen Stilen erbaute Schloß Palácio da Pena.
Kurz unterhalb des Königspalastes befindet sich eine sehr interessante alte Maurenfestung von deren begehbaren Burgmauer aus man einen tollen Blick auf Sintra und die komplette Ebene hat.

das Hieronymus-Kloster im Stadtteil Belém, Lissabon, Portugal (copyright Peter Buchert)

UNESCO Weltkulturerbe Lissabon in Portugal Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal und besitzt unzählige Cafés, Restaurants, Geschäfte, Museen, interessante Straßenzüge und Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist der mehrere Stile vereinende Torre de Belém im Stadtteil Belém sowie der zentrale Platz Rossio.
Im Frühjahr oder Herbst kann man schön durch die alten Gassen Lissabons schlendern und weitere Sehenswürdigkeiten wie das Jéronimo-Kloster, den Ajuda-Palast oder das ehemals arabische Stadtviertel Mouraria besichtigen. Das aus Stahl konstruierte weitere Wahrzeichen Elevador de Santa Justa transportiert als Aufzug Personen vom Stadtzentrum Baixa zum höhergelegenen Stadtteil Chiado und zurück.

Das Nationalmuseum für alte Kunst (Museu Nacional de Arte Antiga) gehört zu den bedeutendsten des Landes, ebenso wie das Marinemuseum Museu da Marinha im Stadtteil Belém oder das sehenswerte Kachelmuseum Museu Nacional do Azulejo das im Kloster Madre de Deus ansässig ist.

Die Weltausstellung Expo 98 war im Stadtgebiet Lissabons 1998 zu Gast. Das ehemalige Gelände Parque das Nações ist heute noch sehenswert.

   » Preiswerte Hotels in Lissabon 

der römische Tempel von der UNESCO Weltkulturerbe Stadt Évora, Portugal

UNESCO Weltkulturerbe Évora in Portugal Die Stadt Évora liegt im Alentejo genannten Hinterland des mittleren Südens von Portugal und gilt als eine der schönsten Städte des Landes. Der historische Stadtkern wurde von der UNSECO zum Weltkulturerbe erklärt und zeigt Bauwerke und Sehenswürdigkeiten verschiedener Zeitalter und Kulturen.
Sehenswert sind vor allem der sehr gut erhaltene römische Tempel der Diana mit seinem Garten und Aussichtspunkt, die Kathedrale Santa Maria, die im 16. Jh. gegründete Universität und die vielen weiteren Kirchen der Stadt.

die Burgstadt Marvao im Osten von Portugal

Im Nordosten von Évora finden sich mit Mavao und Castelo de Vide zwei sehr sehenswerte Burgenstädte im Hinterland von Portalegre im mittleren Osten von Portugal. Während das 300 Einwohner zählende Burgdorf Marvao durch seine Lage auf über 800 m und die gradiosen Ausblicke besticht, ist Caselo de Vide ein idealtypisches Burgstädtchen mit engen Berggassen und tollen Aussichtspanoramen.

die Touristenhochburg Albufeira in der Algarve in Portugal

Die Algarve ist wie die Costa Brava in Spanien das Aushängeschild des portugiesischen Urlaubs und der Tourismusbranche. 300 Sonnentage im Jahr, feine Sandstrände und mildes Klima machen die südlichste Region Portugals zum Urlaub- und Ferienparadies.
Man unterscheidet links und rechts der Flughafenstadt Faro die Ost- und Westalgarve. Die wichtigen Ferienorte der Algarve sind Abufeira und Praia da Rocha (bei Portimão im Westen). Etwa zwei Kilometer westlich von die schönen Ort Lagos befinden sich die markanten Felsformationen vom Ponta da Piedade.

am Yachthafen von Faro, der Hauptstadt der Algarve in Portugal

Für die meisten Toursiten ist Faro in der Algarve der erste Kontakt mit Portugal. Hier kommen die Ferienflieger zur Algarve an. Die südportugiesische Stadt besitzt ausser wenig beeindruckenden Gewerbegebieten auch eine schöne Innenstadt sowie die Halbinsel Praia de Faro mit einem Sandstrand.
In der Stadt sind u.a. sehenswert der Bischofspalast, der Garten Jardim Manuel Bivar, die Hafenpromenade, die Kathedrale und die alte Stadtmauer mit der Altstadt.

die geschichtsträchtige Stadt Silves im Hinterland der Algarve in Portugal

Die schon von den Phöniziern gegründete Stadt Silves im Hinterland der Algarve ist ein sehenswertes Städtchen mit verwinkelten Gassen und einer großen maurischen Burgkastell. Sehenswert sind darüber hinaus auch die gotische Kathedrale, die alte Brücke über den Rio Arade und der alte Wehrturm.

die schroffen Klippen und der Leuchtturm am Cabo de Sao Vincente in der Algarve in Portugal

Am westlichsten Ende der Algarve befindet sich das Cabo de Sao Vincente mit seinem markanten Leuchtturm, der im 19. Jahrhundert ein Kloster ersetzte. Heute ist der südwestlichste Punkt Europas ein vielbesuchtes Ausflugsziel in der westlichen Algarve und bietet mit seinen steil abfallenden Klippen und Buchten eine tolle Kulisse.

Hier könnte Ihr Bild von der Algarve oder Südportugal stehen

 

Die Insel Madeira und die Azorengruppe

Zu Portugal gehören außer dem Festland auf der iberischen Halbinsel noch zwei Inselgruppen. Die Azoren und die Inselgruppe um Madeira. Beide liegen westlich von Portugal im Atlantik und besitzen weniger Sehenswürdigkeiten als phantastische Natur und Landschaften für den Urlaub.
 

auf Madeira, Portugal

Madeira gilt als die Blumeninsel, ist bekannt für ihre Natur und Wandermöglichkeiten. Die Insel Madeira liegt im Atlantik ca. 600 km westlich von Afrika, ca. 450 km nördlich der Kanaren und ca. 900 km vom Festland von Portugal entfernt

die Azoren im Atlantik (copyright Peter J. Orth)

UNESCO Weltkulturerbe Portugal und Azoren Die Azoren bestehen aus neun Inseln, die vulkanischen Ursprungs sind. Die Inselgruppe, die vor allem aus der Wettervorhersage mit dem Azoren Hoch bekannt ist, liegt ca. 1.500 km westlich vom Festland von Portugal und ist ein beliebtes Ziel für Taucher

Senden Sie uns Ihre Urlaubsbilder von Madeira oder den Azoren

 

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Im Nordwesten an der Küste von Portugal herrscht atlantisches feuchtes und mildes Klima. Hiervon zeugt der Grüne Norden Portugals. An der langen portugiesischen Westküste sowie in Lissabon gibt es warme Sommer mit frischen Winden, wohingegen sich im Hinterland kontinentales Klima mit heisseren Sommern und weniger Regen durchsetzt. Dort können auch die Winter bitter kalt werden.

 

Im Süden von Portugal mit der Algarve gibt es lange Sommer mit wenig Regen. Es kann vereinzelt subtropisch heiss werden. Am meisten Regen fällt hier in den Monaten Oktober bis Februar.

Auf Madeira und noch mehr den Azoren herrscht ein sehr mildes und ausgeglichenes Klima. Im Sommer wird es ca. 25-28°C warm und im Winter kühlt es selten unter 15°C ab. Die wenigsten Niederschläge gibt es von April bis Juni auf den Azoren, bzw. bis September auf Madeira.


Vor allem auf den Azoren kann jedoch das Wetter sehr schnell - auch mehrmals am Tag - umschlagen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist für den Süden von Portugal der Frühsommer bis zum Spätherbst, je nachdem wie warm man es haben möchte. Städte wie Lissabon oder Porto kann man am besten im Frühjahr und Herbst besuchen.

Auf den Azoren und Madeira ist immer Saison. Das milde Klima lädt das ganze Jahr über zum Erholen ein. Auf Madeira haben die Wintermonate jedoch auch deutlich weniger Sonnenstunden am Tag.

 

 

Aktivitäten für den Urlaub

Das Angebot für Aktivurlaub in Portugal ist vielfältig, es reicht vom Drachenfliegen bis zum Ballonfahren, vom Wandern bis zum Bergsteigen, vom Surfen bis zum Kanufahren.

Weit verbreitet ist natürlich der Bade- und Strandurlaub an der Algarve, im Süden von Portugal. Hier gibt es fast jede Art von Wassersport, Surfen, Wasserski oder Tauchen.

 

Reisetipps für Portugal sind auch die Atlantikküsten der Costa Verde (Norden), Costa de Prate und Costa de Lisboa (Mitte). Sie bieten viele Strände und Wassersportmöglichkeiten.
Auch Bootsverleih und Segeln gibt es in Portugal, z.B. bei CNS. 

 

Nicht zu verachten sind auch Kultururlaube und Städtetrips nach Portugal, z.B. nach Lissabon oder Porto. Speziell durch die vielen Pousadas (staatlich betriebene historische Gebäude, die als Touristenunterkunft dienen). ist 14-tägige Roundreisen durch Nord- oder Südportugal ein tolles Erlebnis (siehe auch Reisezielforum Portugal). Im Sommer werden in den einigen Städten Stierkämpfe veranstaltet. Viel Kultur findet man auch im Nachbarland Spanien und den französischen Reisezielen.

 

Es werden verschiedene Ausflüge für Radfahrer und Moutainbiker angeboten. Auch Geländefahren mit Allradfahrzeugen für Touristen oder Firmen werden angeboten. Im grünen und gebirgigen Norden von Portugal kann man auch Wandern, Bergsteigen und Klettern. Abenteuersportarten wie Rafting oder Canyoning werden von Spezialveranstaltern angeboten.


Ausserdem gibt es in Portugal viele Möglichkeiten zu Ausritten sowie viele Reitschulen, in denen Sie Reiten lernen können. 

Sie können auch Delphine oder Vögel beobachten in Portugal.

 

Portugals Reiseziele sind mit über 50 Golfplätzen auch bekannt für seine Golfressorts. Durch das milde Klima kann man in der Algarve, bei Porto und Lissabon, auf Madeira und den Azoren fast das ganze Jahr über Golf spielen. Weitere Informationen finden Sie u.a. bei Portugal Golf.

 

Die Insel Madeira gilt wie die westlichen Kanarischen Inseln La Palma oder La Gomera als Natur- und Wanderinsel.

 

 

Einreise und Verkehr in Portugal

Für EU-Bürger ist für die Einreise nach Portugal nur ein noch 6 Monate gültiger Personalausweis bzw. Reisepass notwendig. Für Madeira und die Azoren gelten dieselben Einreisebestimmungen.

Internationale Flughäfen von Portugal sind Lissabon (LIS), Porto (OPO) und der Flughafen Faro (FAO), der das mit Flügen nach Faro das Gebiet der Algarve bedient. Auf Madeira liegt der Flughafen in der Nähe von Funchal (FNC) und für die Azoren gibt es mehrere kleine Flughäfen, Ponta Delgada (PDL), Flores (FLW), Horta (HOR) und Santa Maria(SMA).

 

Das Straßennetz ist in Portugal gut ausgebaut. Die großen Verbindungsstraßen in Portugal sind meist stark befahren. Die Tankstellen haben meist zwischen 7.00 und 20.00 Uhr geöffnet. Viele der übrigen Straßen sind jedoch schmal und nicht immer in bestem Zustand. Radfahrer und Mofa-Fahrer haben meist nur wenig Platz. Zudem halten sich einige Autofahrer nicht immer an Sicherheitsabstände und die defensive Fahrweise. Taxis haben in der Regel Taxameter.
Mit einem Mietwagen ist man jedoch auf einer Rundreise wesentlich unabhängiger. Bei Mietwagen Portugal können Sie die Preise der bekanntesten Autovermietfirmen in Portugal automatisch vergleichen, sodass Sie Ihren Mietwagen in Portugal - beispielsweise am Flughafen Lissabon - immer zu einem sehr günstigen Tarif buchen können.

 

Es gibt verschiedene Bahnlinien in Portugal, die meist sternförmig von Porto und Lissabon ins Land verzweigen. Weitere Informationen finden Sie bei der portugiesischen Bahngesellschaft.

Die wichtigsten portugiesischen Hafenstädte sind Lissabon, Porto, Portimão an der Algarve und Funchal auf Madeira. Fährverbindungen zu den Azoren bietet z.B. Arçorline.

 

 

Gesundheit

Das Gesundheitssystem in Portugal erreicht mitteleuropäischen Standard, speziell in Großstädten wie Lissabon. Die Ärzte- und Krankenhausversorgung ist durchschnittlich. Für Deutsche und Österreichische Staatsbürger ist die Krankenhausbehandlung bei Vorlage der entsprechenden Anspruchsbescheinigung der Krankenkasse frei.


Notdienste gibt es nur in Ortschaften mit eigenem Krankenhaus, d.h. wer nach den normalen Öffnungszeiten zum Arzt möchte, muss ggf. in die nächstgrössere Stadt fahren.

Leitungswasser ist zwar meist trinkbar, besser ist aber, auf Mineralwasser zurückzugreifen. Zur Reiseapotheke gehören auch Tabletten gegen Durchfall.

Über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in Portugal informiert Sie zudem das Auswärtige Amt der BRD, Länderinfo Portugal.

 

 

Geld und Preisniveau in Portugal

Portugal ist Mitglied der europäischen Währungsregion. Zahlungsmittel ist der Euro. Mit EC-Karte und PIN-Nummer kann man an den Bankautomaten portugalweit Geld abheben. Immer mehr Geschäfte lassen auch die Bezahlung mit EC-Karte zu.

 

Das Preisniveau in Portugal ist etwas geringer als in Zentraleuropa, Grundnahrungsmittel und Benzin sind preiswerter als z.B. in der BRD. In den Touristenhochburgen zahlt man aber - wie überall in der Welt - einen satten Aufschlag, so dass man hier für Essen und Unterkunft vergleichsweise teuer wegkommt.

 

 

Sprache und Telefon

Die Landessprache in Portugal ist portugiesisch. In den Touristengebieten, der Algarve und großen Städten wie Lissabon wird Englisch und häufig auch Deutsch gesprochen. Wer jedoch eine andere romanische Sprache wie spanisch oder französisch spricht, kommt in der Regel auch anderswo ganz gut zurecht.

 

Die Vorwahl zum Telefonieren nach Portugal ist die +351 oder 00351. Um mit dem eigenen Handy in Portugal günstig telefonieren zu können, lohnt sich die Anschaffung einer inländischen Prepaid-Karte z.B. von vodafone oder tmn.

 

Wer daran interessiert ist, für Urlaub oder Reise portugiesisch zu lernen, dem sei der Sprachführer Kauderwelsch, Portugiesisch Wort für Wort empfohlen.

 

 

Staatsform, Polik und Geschichte von Portugal

die Nationalflagge von Portugal Die Geschichte Portugals seit seiner Gründung durch Afonso I. ist geprägt durch eine schwierige Nachbarschaf mit dem östlichen Nachbarn Spanien. Seit 1255 ist Lissabon Hauptstadt des Staates an der iberischen Halbinsel. Im 14. Jh. sichert man sich die Unabhängigkeit gegenüber Kastilien mit englischer Hilfe.

 

Im 15. und 16. Jahrhundert blüht Portugal und Lissabon durch die Schifffahrt und die zusätzlichen Handelswege aufm wird zu einem reichen Land. Es werden Madeira und die Azoren entdeckt, neue Handelswege nach Ostindien, Ostasien, Südafrika gefunden und verschiedene Länder unter Kolonialherrschaft gestellt, darunter auch Brasilien.

 

Allerdings wurde das Mutterland Portugal im Rahmen der Entdeckungsreisen oft vernachlässigt. Nachdem Spanien Portugal im 16. Jh. besetzt, gelingt die Bereiung erst Mitte des 17. Jh.


Nachdem im späten 18. und 19.Jahrhundert viele Länder (u.a. Brasilien) ihre Unabhängigkeit erlangen und die Wirtschaftslage schwieriger wird, ist auch die politische Lage von Portugal unstabil bis 1932 Salazar Ministerpräsident wird und Portugal sich aus dem spanischen Bürgerkrieg raushält.

 

Portugal ist ab 1949 Gründungsmitglied der NATO und seit 1986 Mitglied der EG. Als 1999 auch Macau an China zurückgegeben wird, besitzt Portugal nur noch Madeira und die Azoren ausserhalb des Festlandes.

 

Über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in Portugal informiert Sie zuverlässig das Auswärtige Amt der BRD, Länderinfo Portugal.

 

 

Kultur,  Religion und Leute

Portugal ist ein katholisches Land. Es gibt protestantische, moslemische und jüdische Minderheiten, die zusammen weniger als 5% der Bevölkerung ausmachen. Der Norden ist mehr traditionell geprägt als der durchschnittlich ärmere Süden.

 

Die Portugiesen sind kein reiches Volk. Man hat das Gefühl, dass man noch melancholisch seinen verlorenen Kolonien hinterher trauert. Trotzdem sind die Portugiesen gastfreundlich, Fremdenfeindlichkeit kennt man nicht. Die Portugiesen haben schon immer Kontakt zu Fremden aus den Kolonien oder dem europäischen Ausland.

 

 

Kriminalität und Gefahren

Die Kriminalität in Portugal liegt im europäischen Durchschnitt. Vor allem bei Menschenansammlungen, in portugiesischen Großstädten wie Lissabon oder in Touristengebieten wie der Algarve können vermehrt Gelegenheitsdienstähle vorkommen.

Über aktuelle Gefahrenpotentiale in Portugal informiert Sie zudem das Auswärtige Amt der BRD, Länderinfo Portugal.

 

 

Übernachten und Essen in Portugal

In Portugal gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Unterkünfte, Hotels, Pensionen, Privatzimmern, Jugendherbergen und Campingplätzen. Vor allem in der Touristenzentren an der Algarve sowie den Großstätten gibt es Luxushotels.


Eine Besonderheit in Portugal sind die sog. Pousadas. Dies sind meist staatlich betriebene historische Gebäude, die als Touristenunterkunft verwendet werden, um so einen besseren und stilechten Einblick in die Historie und Gesellschaft Portugals zu bekommen.

 

Typisch für die portugiesische Küche sind eintopfartige Suppen, Fisch und Meeresfrüchte, vor allem dem Kabeljau, der auf unzählige Arten und Weisen zubereitet wird. Dazu gibt es oft Kartoffel, Brot, Oliven und Gemüse. Als Süssspeise wird gerne Milchreise, Vanille- und Karamelpudding verzehrt. Das Frühstück ist in der Regel eher spartanisch.


Im Norden wird meist etwas deftiger gekocht. Spezialitäten sind hier Gerichte mit Rind oder Lammfleisch. Rezepte aus Portugal, hier können Sie einige portugiesische Rezepte nachlesen.

Beliebte portugiesische Getränke sind im allgemeinen Wein oder Wasser zum Abendessen. Tafelwein ist verbreitet und vergleichsweise preiswert. In der Region um Porto ist der Portwein stark verbreitet.


In Portugal Kaffee zu trinken ist ein kleines Abenteuer für sich. Es gibt viele verschiedene Arten, von extra starkem Expresso (uma italiana) bis zu einem Milchkaffee, der kaum noch Kaffee enthält (galão claro). Man lässt sich am besten von Eingeweihten einführen...

 

 

Flora und Fauna

die Felsformationen am Ponta de Piadade an der Algarve in PortugalDie Planzenwelt von Portugal ist beeinflusst von kontinentalen, atlantischen und mediterranen Arten. Die üppige Vegetation wird im Norden durch sommergrüne Mischwälder, Heidevegetation und in den Höhenlagen durch Nadelwälder bestimmt.


Im Süden von Portugal findet man vorwiegend eine mediterrane Pflanzenwelt in der immergrüne Hartlaubgewächsen vorherrschen, z.B. Eucalyptus, Lorbeerbäume, Eßkastanien oder Strandkiefern.

 

Wie in Spanien findet man in Portugals Tierwelt oftmals Füchse, Kaninchen und der Hasen sowie Wildschweine, wilde Ziegen und Rotwild. Seltener und fast ausgerottet sind der Luchs und Wolf. Die Vogelwelt ist ebenfalls vielfältig, da sich Portugal auf der Zugroute vieler Arten befindet.


In den atlanischen Gewässer findet man vor allem Sardinen während  im Norden auch Meeresfrüchte und Krustentiere vorkommen.

 

 

Bemerkenswertes und Reisetips

  » In Portugal und Madeira gilt Greenwich-Zeit, d.h. in Bezug auf die MEZ wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Die Azoren sind zwei Stunden früher und befinden sich in der Zeitzone UTC-1.
  » Die meisten Geschäfte machen zwei Stunden Mittagspause (13.00 bis 15.00 Uhr), sind aber oft auch sonntags geöffnet.
  » Die Standardspannung beträgt in Portugal sowie Madeira und den Azoren 220 Volt und die Steckdosen entsprechen i.d.R. europäischem Standard. 

 

 

 

Das besondere Portugal

Der besondere Portugal Reisetipps ist sicherlich das Übernachten in einer der ca. 40 Pousadas von Portugal: Hier erleben Sie stilechte Historie, ein echtes Erlebnis!

 


Reiseberichte und Info-Seiten

Reiseberichte Portugal

  » portugal-aktuell.de - das große Informationsportal für Portugal und Lissabon
  » wir in Portugal - Infoseite für alle, die an Portugal interessiert sind

Sehenswürdigkeiten Madeira und Azoren

  » azoren-online.com - das Portal der Azoren

 

 

Fehlerhafte oder fehlende Informationen

 Haben Sie Fehler in unseren Informationen gefunden? Gibt es aktualisierte Informationen oder fehlen wichtige Fakten zum Reiseland?
 Bitte schreiben Sie uns und helfen Sie dadurch mit, reisezielinfo.de noch aktueller und informativer zu machen!


 Danke!

 

 

          » Portugal
      » Europa  
  » reisezielinfo.de 

Druckansicht Druckansicht diese Seite von reisezielinfo.de aufrufen...

 

 © 2003 - 2017 by reisezielinfo.de - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Urlaub und Reise in jeder Region der Erde.
Kein Teil dieser Webseite darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung verarbeitet werden.

 

Karte Portugal

Portugal auf der Weltkarte

die Lage von Portugal auf der Weltkarte

 die Nationalflagge von Portugal

 

Sehenswürdigkeiten im Bild

 

reisezielinfo.de und Socal Media

 

 

Portugal Urlaub buchen

Reisetipps Portugal

- Reiseforum Portugal
- Bilder aus Portugal

Last Minute Portugal

- Portugal Reisefüher

- Mit Olimar Reisen nach Portugal

 

Rundreisen Portugal

Potugal Reiseveranstalter

  • Reisen direkt vom Portugal Spezialveranstalter...
  • Rad- und Wandertouren auf den Madeira und Portugal

 

Gute Reiseführer Portugal

 

 

 

 

 

CDs und Videos zu Portugal

cd bei reisezielinfo.de


dvd bei reisezielinfo.de

 

Partnerprogramm Portugal

  Sie haben Interesse bei unseren Werbepartnern
dabei zu sein?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

der Eingang zur Bibliothek in Coimbra, Portugal (copyright Peter Buchert)

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zu reisezielinfo.de?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Reiseziele in Europa