» reisezielinfo.de » Europa  » Spanien   »  Balearen

Mallorca und die Balearen mit Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetips

des Deutschen liebste Inseln in Spanien - Mallorca, Menorca und Ibiza

Mallorca und die Balearen - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps  

Balearen Fakten und Sehehswertes für den Urlaub

 Geografie und Landschaft

Die Balearen sind eine Inselgruppe von vier Inseln, die südlich von Barcelona im Mittelmeer liegen und zu Spanien gehören. Neben der grössten und bekanntesten Insel Mallorca gehören auch Menorca, Ibiza und Formentera zu den Balearen...

 Hauptattraktionen und
 Sehenswürdigkeiten

die Balearen und vor allem Mallorca sind vor allem ein Sommerurlaubsziel mit vielen Stränden, mildem Klima und schöner Landschaft. Doch auch kulturell gibt es einiges zu entdecken, die Altstadt von Ibiza ist z.B. UNESCO Weltkulturerbe...

 Klima, Wetter und Reisezeit

Die Balearen sind fast ganzjährig als Urlaubsziel zu besuchen. Baden kann man i.d.R. von Mai bis Oktober. Die Brisen aus dem Mittelmeer sorgen vor allem auf Mallorca dafür, dass es auch im Sommer erträglich bleibt....

 Aktivitäten für Reisende

auf den Inseln gibt es vor allem vielfältige Wassersportarten, Tennis, Golf oder - vor allem auf Mallorca - vielfältige Möglichkeiten für Radfahrer, Mountainbiker und Wanderer...

 Größe und Hauptstadt

Die Gesamtfläche der Balearen sind ca. 5.000 qkm. 2/3 davon fallen auf Mallorca, die mit Palma de Mallorca auch die größte Stadt und Haputstadt der ca. 850.000 Balearen stellt (ca. 330.000 Einwohner).

 Einreise und Verkehr

die Balearen gehören zu Spanien (EU), für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten genügt der gültige Personalausweis, eine Flugreise inkl. Hotels oder Finca ist vergleichsweise preiswert...

 Gesundheit und Impfungen

keine Impfungen vorgeschrieben, die Balearen und Mallorca sind malariafrei, gutes Gesundheitssystem...

 Geld & Preisniveau

EURO ist Zahlungsmittel, die Balearen sind im Schnitt etwas preiswerter als die BRD. In den Ferienhochburgen sind Unterkünfte, Essen, Mietwagen und Artikel des Urlaubsbedarfs jedoch oft teuerer...

 Staat, Politik & Geschichte

auf den Balearen finden sich Spuren aller grossen Kulturen wie der Römer oder Mauren, schon in den 50er Jahren beginnt der rassante Strom an Urlauber auf die malerischen Mittelmeerinseln...

 Sprache und Telefon

Neben Spanisch sind auch inselspezifische Dialekte verbreitet. In Urlaubsgebieten wird auch Englisch oder Deutsch gesprochen... Die Vorwahl für die Balearen ist +34...

 Kultur und Religion

Die große Mehrheit der Inselbewohner gehört dem katholischen Glauben an.

 Kriminalität in Spanien

In den Urlaubsgebieten gibt es Gelegenheitsdiebstähle. Immer mehr muss jedoch vor allem auf Mallorca auch mit Trickbetrügern und Überfällen gerechnet werden...

 Übernachten und Essen

Es gibt überall Unterkünfte fast jeder Klasse. Die Spanier zelebrieren am frühen Nachmittag die Siesta. Ca. von 14.00 bis 17.00 Uhr haben die meisten Geschäfte geschlossen. Beliebt sind verschiedene Kaffeearten und...

 Flora und Fauna

überwiegend Gras- und Buschwerkebenen, Pinien-, Oliven und Mandelbäume...

 Bemerkenswertes Spanien

Die Spanier feiern mittags Siesta, d.h. die Geschäfte sind am frühen Nachmittag geschlossen (meist zwischen 14.30 und 17.00 Uhr)...

 Anzeigen zu Spanien

Machen Sie doch für Ihre Balearen Reise einen Preisvergleich

  

Landkarte sowie Geografie von Mallorca und den Balearen

 

Die Balearen liegen ca. 200 km südlich von Barcelona im Mittelmeer und bestehen wie in der Landkarte ersichtlich aus den vier Inseln Mallorca (mit der Hauptstadt Palma de Mallorca), Ibiza, Menorca und Formentera. Die beliebte Inselgruppe gehören zu den am meisten besuchten Urlaubs- und Ferienzielen Europas. An den Küsten werden die sandigen Buchten durch schroffe Klippen getrennt.

 

eine Landkarte von den Balearen in Spanien, inkl. Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera

 

Mallorca ist die bekannteste und grösste der Inseln. Ihre Landschaft ist geprägt von schroffen Klippen, feinsandigen Buchten und einigen fruchtbaren Ebenen. Außer den bekannten Pauschal-Urlaubszentren gibt es auch viele ruhigere Ecken, wo man entspannten Urlaub in einer schönen Umgebung machen kann.

 

 

Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten von Mallorca und den Balearen

Die Balearen, vor allem Mallorca, sind seit Jahrzehnten eines der Urlaubsziele No. 1 für deutsche Urlauber. Die bekannte Insel Mallorca und ihre drei kleineren Schwester-Inseln im Mittelmeer zeichnet weniger klassische Sehenswürdigkeiten als vor allem das milde und ganzjährig warme Klima sowie die idealen touristische Infrastruktur aus.

 

Hier einige sicherlich subjektive Highlights für den Urlaub der vier grossen Inseln der Balearen:

 

Sehenswertes auf Mallorca

Mallorca ist die größte Insel der Balearen und eines der beliebstesten Urlaubsziele der Deutschen. Landschaften auf Mallorca, Balearen, Spanien Sie bietet ein sehr vielfältiges touristische Angebot. Aber nicht nur Ballermann, Spass und Bekanntschaften sind an Mallorcas Küsten gefragt.

 

Die Insel Mallorca hat abseits der Touristengebiete sehr viel zu bieten, vor allem für den Urlaub von Wanderern und Naturliebhabern. Ihr landschaftliches Bild wird vor allem durch die bergige Sierra del Norte geprägt.

 

Mallorca hat Charme und besitzt trotz der vielen Bettenburgen und ihrer begrenzten Landfläche von 3.640 qkm auch viele einsame Buchten, schroffe Felslandschaften, Bergseen, zerklüftete Küstenlandschaften, einsame Kletterpfade, schwindelerregende Serpentinen, feudale Fincas und prächtige Häfen...

 

 eine Landkarte von Mallorca, Balearen, Spanien

 

die Kathedrale von Palma de Mallorca, Balearen, Spanien

Palma de Mallorca - Palma ist die grösste und wichtigste Stadt von Mallorca und den Balearen. Zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten zählt die Kathedrale La Seo, der Palast, die Kirche des heiligen Franziskus sowie die etwas ausserhalb liegende Belver Burg aus dem 14. Jahrhundert. Palma de Mallorca besitzt ausserdem einen grossen Hafen.

Puerto de Sóller, Balearen, Spanien

Sóller - das von Bergen umschlossene Tal von Sóller und die schöne Landschaft der Umgegend machen zusammen mit dem elegenten Stadtbild mit seinen herrschaftlichen Häusern den Charme der Stadt aus, die jedes Jahr hunderttausende Urlauber besuchen. Sehenswert ist u.a. die Pfarrkireche Sant Bartomeu, die auf den Mauern einer alten Moschee steht und das herrschaftliche Haus Ca'n Prunera.
Der Hafen von Sóller, Puerto de Sóller, ist ein weiteres Ausflugsziel auf Mallorca und ebenfalls sehenswert. Hier gibt es einen Yachthafen und Möglichkeiten für Bootstripps.

 

U.a. durch Valldemossa und Sóller führt auch der balearische Fernwanderweg Serra de Tramuntana. Hier findet der Wanderer und Naturliebhaber auch in Mallorcas Bergwelt idyllische Bergwanderungen.

 

Fornalutx - der malerische Ort liegt oberhalb von Sôller inmitten grüner Orangenplantagen, wurde schon einmal zum schönsten Dorf Spaniens gekürt und besitzt viele blumengeschmückte Gassen aus und kann auf 300 bis 400 Jahre alte ockerfarbene Natursteinhäuser verweisen.

Haben Sie ein passendes Bild der Cuevas del Drach

Cuevas del Drach - Die Höhlen liegen bei Porto Cristo an der Ostküste von Mallorca. Die vier vom Meer geformten Grotten sind untereinander verbunden. Der Höhepunkt eines Besuches ist ein klassisches Konzert in den Booten des unterirdischen Sees. Das Ganze wird dabei sanf mit Lichtern untermalt.

 

am Cap Formentor im Nordosten von Mallorca, Balearen, Spanien

Cap Formentor - die Halbinsel ganz im Nordosten von Mallorca ist ein felsiges Gebiet, das mit Pinien gesäumt ist. Sehr sehenswert sind die Klippen und der Leuchtturm am äussersten Zipfel der Halbinsel.

Senden Sie uns ein passendes Bild aus Valldemosa

Valldemosa - die sehenswerte Stadt im Westen von Mallorca ist eingerahmt von Bergen und besitzt u.a. ein sagenumwobenes Kloster (Kartause von Valldemosa) in dem das Buch "Ein Winter auf Mallorca" von Madame Sand spielt und ihre tragische Beziehung zu Frédéric Chopin beschreibt.

 

die Küstenstraße im Westen Mallorcas, Balearen, Spanien

Die Küstenstraße im Westen von Mallorca führt zwischen Andratx und Sóller durch sehenswerte Landschaften und bietet viele schönes Aussichten auf das Meer und die Küste.

einer der vielen Strände auf Mallorca, Balearen, Spanien

El Arenal - Künstlich angelegter Ferienort östlich von Palma de Mallorca mit inzwischen mehr als 50.000 Betten. Zwischen El Arenal und Can Pastilla (in Richtung Palma) gibt es insgesamt 15 sog. Balnearios. Sie dienen ausser zur Orientierung auch als Infrastrukturtempel für Imbiss, WC, Musik etc. Berühmt ist hier vor allem der Balneario No. 6 (Ballermann 6), der als Ort für Partys und Stimmung in den Medien vorgeführt wird und inzwischen fast schon als Metapher für Mallorca herhalten muss.

Haben Sie Mallorca Bilder die hierher passen würden

 

Ibizas Sehenswürdigkeiten

Ibiza ist die westlichste Insel der zu Spanien gehörenden Balearen im westlichen Mittelmeer. Sie ist mit 572 qkm wesentlich kleiner als Mallorca und hat rund 60.000 Einwohner. Hauptort und Sehenswürdigkeit ist die Hafenstadt Ibiza, die Insel auch für das laute und kunterbunte Nachtleben bekannt gemacht hat.

 

Wie auf den anderen spanischen Inseln hat es aber auch auf Ibiza ruhige Gebiete, abgelegene Buchten und tolle Landschaften wie Es Vedrá, ein schroffer Felsen vor der Südwestküste de Insel. Für die Insel charakteristisch sind die zerklüftete Küste, viele Obstgärten und Waldgebiete. "Echte" Berge sucht man auf Ibiza allerdings vergeblich.
 

eine Landkarte von Ibiza, Balearen, Spanien

 Blick auf den Hafen von Ibiza Stadt, Ibiza, Balearen, Spanien (copyright by Juergen Stumpe)

UNESCO Weltkulturerbe Ibiza, Balearen Ibiza-Stadt (Eivissa) - die Hauptstadt hat einen besonderen Charme. Es ist die kulturell wichtigste Stadt der Insel und besitzt einige gute Museen sowie eine schöne Kathedrale. Jedes der vier Stadtviertel zieht einen in seinen Bann, vor allem der sehenswerte Stadteil Dalt Vila von dem das festungartige Erscheinungsbild der Stadt ausgeht.

Haben Sie ein passendes Bild der Puig des Molins

Puig des Molins (Hügel der Windmühlen) - das riesige Gräberfeld liegt auf der Rückseite von Dalt Vila bei Ibiza Stadt und befindet sich in der Unesco-Liste der Wertkulturerben. Wichtige Funde dieser grössten punischen Grabstätte finden sich im angrenzenden Archäologischen Museum Puig des Molins.

 

Senden Sie uns ein Urlaubsbild von San Antonio

San Antonio - das ehemalife kleine Fischerdorf ist heute eine der grössten Touristenorte der Insel mit Hotels, Shops, Retaurants, Diskos und einer schönen Hafenpromenade. Gehört der Ort selbst nicht zu den sehenswertesten der Insel, bietet er doch eine besondere Urlaubsatmospähre zwischen relaxed und Troubel.

 

Hier könnte Ihr Bild von Santa Eularia stehen

Santa Eularia - die lebendige Stadt an der Ostküste gehört zu den grösseren der Insel. Santa Eularia ist oft Ziel deutscher Urlauber. Sehenswert sind das Museu Ethnológicdem und die alte Wehrkirche auf der kleinen Anhöhe Puig de Missa.

 

Bitte helfen Sie uns mit einem Bild aus Puerto des San Miguel

Puerto de San Miguel - der kleine beschauliche Ort ist etwas für diejenigen, die etwas in Ruhe die Natur genieesen möchte und vielleicht in der näheren pinienbewaldeten Umgebung wandern oder radfahren möchten. In der Nähe befindet sich auch die Tropfsteinhöhl Cova Can MarÇa.

 

Mailen Sie uns ein passendes Urlaubsbild von La Dalias

Las Dalias - Restaurant in der Nähe des Ortskerns von Sant Carles. Bekannt ist die lebhafte Bar mit Live-Musik vor allem durch den samststäglichen Hippimarkt.

 

 

Die Sehenswürdigkeiten auf Menorca

Menorca ist die "kleine" Insel neben Mallorca und besitzt bei ca. 700 qkm Ausdehnung ca. 70.000 Einwohner. Ihr Erscheinungsbild teilt sich von Nord nach Süd. Die hügelige Welt des Nordens geht über in die weite Ebene im Süden. Dadurch gibt es auch eine sehr unterschiedliche Vegetation. Im Zentrum der Insel dominieren ausgedehnte Kiefern- und Steineichenwälder sowie grüne von Trockensteinmauern eingefaßte Weiden.

 

Sehenswert für Touristen sind u.a. die beiden grossen (Rivalen-) Städte Mahón und Ciudadela, einige schöne Strände, der Naturpark Albufera und die schöne Bucht Cala Galdana. Eine gute Aussicht hat man vom Monte Toro, der mit 357 m höchsten Erhebung auf Menorca.
 

eine Landkarte von Menorca, Balearen, Spanien

Haben Sie ein passendes Bild von Menorcas Hauptstadt Mahón

In der Hauptstadt Menorcas Mahón gibt es zahlreiche sehenswerte Gebäude wie das alte Rathaus oder die San Francisco Kirche. Viele Strassenzüge zeugen noch von der britischen Besatzung. In der Nachbarschaft befindet sich ein schöner Strand und die Möglichkeit eine Hafenrundfahrt zu machen.

 

Senden Sie uns ein Bild von Cuidadela auf Menorca

Die ehemalige Hauptstadt Ciudadela von Menorca liegt an der Westküste der Insel. Sie besitzt einige sehr sehenswerten Gebäude und Kirchen aus dem Mittelalter, so auch die Kathedrale, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Gleich nebenan findet man auch einen sehr schönen Strand.

 

Hier könnte Ihr Bild vom Strand Cala Galdana auf Menorca stehen

Der sichelförmige Sandstrand von Cala Galdana liegt reizvoll in Kiefernwälder eingebettet und zählt zu den schönsten Buchten der Insel. Ein sanfter Wind und viele Restaurants für den kleinen Hunger zwischendurch ermöglichen Badevergnügen pur.

 

Ein Bild vom Monte Toro fehlt hier noch

Monte Toro ist die höchste Erhebung auf Menorca, es ist der 357 m hohe El Toro. Auf dem Aussichtsplateau gibt es einen Parkplatz sowie ein Restaurant und eine kleine Kirche. Vom Aussichtspunkt hat man eine Aussicht über die gesamte Insel und bei gutem Wetter auch zu den anderen Inseln der Balearen.

 

Bitte senden Sie uns Ihr Urlaubsbild vom Nationalpark Albufera

Der Naturpark Albufera beherbergt das weitläufige Gelände an einer Salzwasserlagune und ist Rückzugsgebiet für viele Vogelarten wie Fischadler und Kormorane. Naturinteressierte können entweder auf eigene Faust dort entlangspazieren und beobachten oder Führungen der Umweltschutzvereinigung GOB Menorca mitmachen.

 

Ein Urlaubsbild vom Hafen in Fornells sollte hier stehen

Fornells ist ein kleiner Fischerhafen im Norden der Insel Menorca, wo man gut Fisch und Langusten essen kann. Sehenswert ist u.a. der Torre de Fornells. Wer überdies gerne segelt und surft findet hier sein El Dorado. Es gibt es eine deuschsprachige Surf- und Segelschule.

 

 

Sehenswertes Formentera

Formentera ist die südlichste und mit 90 qkm zugleich die kleinste bewohnte Baleareninsel. Die Anreise erfolgt per Boot über die Nachbarinsel Ibiza. Der wichtigste Ort für Tourismus ist Es Pujols.

 

Hier gibt es kleinere Hotels, ein Nachtleben und die Möglichkeit verscheidene Wassersportgeräte sowie Fahrrad und Auto auszuleihen. Der grösste Ort ist San Francisco mit ca. 1.500 Einwohnern. Am Mirador der Hochebene La Mola (Höchste Erhebung ca. 190 m) hat man einen tollen Überblick über die gesamte Insel.

 

Espalmador ist übrigens eine kleine unbewohnte Insel mit ca. 2 qkm etwas nördlich von Formentera. Ein Ausflug zu den weissen kleinen Stränden der Insel kann mit einem Boot unternommen werden.
 

eine Landkarte von Formentera, Balearen, Spanien

 

Haben Sie ein passendes Bild von San Francisco de Janvier

San Francisco de Javier - der touristisch aufstrebender Hauptort der Insel besitzt viele Bars, Restaurants und Läden. Sehenswert sind die alte Wehrkirche und einige Herrenhäusern.

 

Haben Sie ein passendes Bild vom camino romano oder La Mola auf Formentera

La Mola - abgelegenes Gebiet im Südosten der Insel. Die schönste Inselwanderung führt auf dem alten Römerweg (Camino romano) von Es Calo zum 192 m hohen Aussichtspunkt Es Mirador, von dem aus man die gesamte Insel überblicken kann.

Bitte mailen Sie uns Ihre Urlaubsbilder von La Salinas auf Formentera

Las Salinas - die ehemaligen Salinen an der Landesenge im Norden der Insel. Sie sind heute verlassen und zum Naturschutzbegiet und Wildvogelreich erklärt worden. Mit den angrenzenden Pinienwäldern landschaftlich sehr reizvoll.

 

Senden Sie uns ein Bild vom Hafen in La Sabina

La Sabina - kleiner verträumter Hafenort mit typischen weissen Häusern. Hier kommen die Fähren und Boote von Ibiza an, die im Sommer stündlich verkehren.

 

Haben Sie weitre passende Reisetipps und Bilder zu Formentera

 

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Im Schnitt bieten alle Baleareninseln ihren Gästen ca. 300 Sonnentage im Jahr. Die Winter sind mild und selten wird es kälter als 10 Grad Celsius. Das Früjahr bringt mit 15-19 Grad Celsius ist die beste Zeit für Wanderungen und Radtouren.

Mit dem Mai beginnt der Sommer auf den Mallorca und den Balearen und bis Ende September ist die ideale Reisezeit für Sonnenhungrige mit durchschnittlichen Temperaturen um und über 30°C. Auch im Herbst sind die Wassertemperaturen noch zum Schwimmen geeignet, da sich das Mittelmeer nur langsam abkühlt.

Durch die Lage im Mittelmeer herrscht auf den Balearen ein gemässiges mediteranes Klima. Die ständige Prise sorgt dafür, dass die Temperaturen im Sommer nie unerträglich werden. Die Winter sind mild und trocken, die Minimaltemeraturen über das Jahr hinweg sind selten unter 5 C. Zum Wandern und Natur erkunden auf Mallorca eignen sich am besten die Frühjahrsmonate, zum Baden sind die Sommer und Spätsommermonate ideal.

Beste Reisezeit für die Balearen

Zum Baden und Entspannen sind die Sommer- und Herbstmonate am besten, obwohl es im Hochsommer heiss werden kann. Für den Wander- und Kultururlaub auf Mallorca und Ibiza bieten sich die Frühjahr- und Herbstmonate an.

 

 

Aktivitäten für Reisende

Das milde Mittelmeerklima lässt es zu, dass fast das ganze Jahr gebadet werden kann. Die meisten Pools in den Hotels sind zudem beheizt, so dass Urlaub ausserhalb der Sommermonate - vor allem auf Mallorca - kein Problem darstellt.


Viele weitere Wassersportarten werden oft auch in den kleineren Touristenzentren angeboten, z.B. Surfen, Wasserski, Fallschrimsegeln, Hochseefischen oder Tauchen.

Die lokalen Anbieter sowie Verleiher von vielerlei Ausrüstungen findet man meist rund um den örtlichen Sporthafen bzw. am Strand. Eine Liste sämtlicher Institutionen erhält man bei den Touristeninfos (Oficinas de Turismo). Besonders interessant ist für Segler und Yachtbesitzer das Buch Häfen und Ankerplätze auf den Balearen.


Weitere Informationen zum Tauchen finden sie u.a. bei Aqua Mallorca Diving oder Ibiza Diving.

 

Quad-Touren auf MallorcaAktionsportarten sind ebenfalls sehr beliebt, vor allem auf Mallorca. So kann man u.a. auch Quad Touren druch die Insel unternehmen.

 

Auf Mallorca hat sich inzwischen ein weiterer Tourismuszweig breitgemacht. Natur, Wandern und Trekking auf den Bergen, Tälern und Schluchten der grünen und gebirgigen Insel. Es gibt es viele hundert Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege und einige sehr empfehlenswerte Wanderreiseführer (z.B. Rother Wanderführer Mallorca oder Wandern auf Mallorca von DuMont aktiv).
Viele gute Tipps und Informationen finden Sie auch beim Wanderforum Mallorca.

 

Die grösseren Hotels haben meist einen privaten Tennisplatz, einige überdies hinaus auch einen privaten Golfplatz. Wenn Sie auf Mallorca Golf spielen möchten, kann ihnen das Buch Golf auf Mallorca nützliche Dienste erweisen. Weitere Infors über die Abschläge auf Mallorca finden Sie beim Mallorca Webguide.

 

Überall auf der Insel gibt es überdies weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, z.B. Bowlingbahnen und Möglichkeiten zum Minigolf spielen sowie Touristenparks wie die Wasservergnügungspark Aquacity de Mallorca, der Aquapark Mallorca oder botanische Garten Botanicactus im Süden von Mallorca.

 

 

Einreise und Verkehr

Inselweit stehen z.B. auf Mallorca über 20.000 Mietwagen zur Verfügung. Ein Kleinwagen kostet pro Tag ca. € 20 - 30, Vollkaskoversicherung inklusive. Wer nicht nur faul am Strand liegen möchte, sollte sich in jedem Fall zumindest für ein paar Tage einen Mietwagen leisten, um die Vielfalt Mallorcas überhaupt erst kennenzulernen.

 

Alle Inseln haben ein gut ausgebautes Busnetz, das die grösseren Orte mit den Urlaubsorten verbindet. Dabei gehen auf Mallorca alle grösseren Routen sternförmig von der Hauptstadt La Palma aus.

 

Bei Taxis wird innerhalb der Stadt der Fahrpreis durch das Taxameter bestimmt. Außerhalb der Stadt gelten Festpreise. Jeder Fahrer hat eine Liste, die Sie sich vor Fahrtantritt zeigen lassen sollten. Von 21 - 6 Uhr wird ein Zuschlag erhoben.

Zwischen Palma de Mallorca und Sóller (Mallorca) bzw. Inca verkehrt eine Schmalspurbahn, die jedoch nicht immer fährt. Seit kurzem gibt es eine weitere Verbindung die nun auch Inca mit Sa Pobla verbindet.

 

Schiffverbindungen zu den kleineren Inseln gibt es u.a. von Barcelona und natürlich von Mallorca aus.

 

Für weitere allgemeine Informationen siehe »  Einreise und Verkehr in Spanien

 

 

Staatsform, Polik und Geschichte der Balearen

die spanische Nationalflagge Die Balearen gehören heute zu Spanien. Doch die Inseln im Mittelmeer waren Ziel verschiedener historischer Kulturen. Tatsächlich findet man auf den Balearen, vor allem auf Menorca auch prähistorische Funde sowie u.a. Spuren der Griechen, Römer und Mauren.

 

Im 13. Jh. wurden Mallorca und Menorca vom Königreich Aragon annektiert. Ibiza und Formentera wurden schon früher von den Mauren beherrscht und waren zu fast jeder Zeit stark Piratenangriffen ausgesetzt. Durch die Entdeckung Amerikas im 15. Jh. verliert der Mittelmeerraum im 16. Jh. viel an Bedeutung und die Balearen verlieren an Wichtigkeit und Reichtum. Zusätzlich werden die Inseln im 17. Jh. von Pestepedemien heimgesucht.

 

Schon in den 50er Jahren, also bald nach dem 2. Weltkrieg entdecken immer mehr Touristen die Insel Mallorca als Urlaubsziel. Bald wird ein Flughafen gebaut und schon in den 60er Jahren beginnt der Massentourismus. Erst in den späten 80er Jahren werden schärfere Richtlinien für den Bau von Hotels und Anlagen verabschiedet. Heute finden sich - vor allem auf Mallorca - über 200.000 Betten auf den Balearen.

 

Über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in Spanien informiert Sie zuverlässig das Auswärtige Amt der BRD, Länderinfo Spanien.

 

Für weitere allgemeine Informationen siehe »  Politik und Geschichte von Spanien

 

 

Sprache und Telefon

Amtssprache auf Mallorca und den Balearen ist Spanisch (Kastilisch, castellano). Auf den einzelnen Inseln sind jedoch katalanische Dialekte verbreitet, auf Mallorca das Mallorquinisch, auf Ibiza das Ibizkenisch und auf Menorca das Menorquinisch.
In den Touristengebieten wird häufig Deutsch und Englisch gesprochen oder verstanden.

 

Wer daran interessiert ist, für Urlaub und Reise spanisch zu lernen, dem sei der Sprachführer Kauderwelsch, Spanisch Wort für Wort empfohlen.

 

Die Vorwahl zum Telefonieren auf die Balearen ist die +34 oder 0034. Wer sein Handy benutzen möchte, kann sich auf den Balearen eine Prepaid-Karte von happy móvil, Movistar, Orange oder Vodafone kaufen und so preiswert telefonieren.

 

Für weitere allgemeine Informationen siehe »  Sprache und Telefonieren in Spanien

 

 

Kriminalität und Gefahren

In den Urlaubsgebieten gibt es öfters Gelegenheitsdiebstähle. Zunehmend ist jedoch vor allem die Anzahl der Trickbetrüger und Überfälle auf Mallorca. Es gibt inzwischen organisierte Banden, die vor allem im Gebiet um El Arenal und dem berüchtigten Playa de Palma auffällig werden.


Für mehr Schutz sollen nun die eingeführten Strandkameras sorgen.

Für weitere allgemeine Informationen siehe »  Kriminalität und Gefahren in Spanien

 

 

Übernachten und Essen auf den Balearen

Auf den balearischen Inseln gibt es über 200.000 Hotelbetten. Die weitaus meissten davon stehen auf Mallorca zur Verfügung. Wer in einem der Touristengebiete seinen Urlaub verbringt hat meist eine stark ausgebaute touristische Infrastruktur mit allen Vor- (man bekommt alles, Bars, Nachtleben) und Nachteilen (laut, teuer, zugebaut). Wer eher das ruhige Mallorca geniessen möchte - ja das gibt es auch noch - sollte sich eine Finca buchen und darauf achten, dass diese nicht in der Nähe der größen Touristengebiete El Arenal, Cala Ratjada oder Cala Millor liegt.

 

Auf Mallorca gibt es eine Vielzahl wohlschmeckender Suppen. Auch verschiedene Gebäcksorten sind typisch (z.B. Ensaimada). Wer interessiert ist, an der balearischen Küche, dem sei das Buch zu Gast auf den Balearen wärmstens empfohlen.

Nicht wenige Deutsche haben auf Mallorca ein Häuschen und lassen es sich auf der Insel gut gehen.

 

Für weitere allgemeine Informationen zur Hotels, Fincas und spanischem Essen siehe »  Übernachten und Essen in Spanien

 

 

Flora und Fauna

blühende Wiesen auf Mallorca, Balearen, SpanienDie Vegetation auf den Balearen besteht hauptsächlich aus Gras- und Buschwerkebenen, Pinien-, Oliven und Mandelbäumen. Im Sommer legen viele der Pflanzen eine Vegetationspause ein, um so über den warmen und trockenen Sommer zu kommen.


An der Küste trifft man Pinien- und Kieferwälder sowie Mandelbäume und Pampasgras an. Ausserdem gibt es einige Palmen- und Kakteenarten. Auf Mallorca ist dieNatur breiter diversifiziert wie auf den kleineren Nachbarinseln.

 

Für weitere allgemeine Informationen siehe »  Tiere und Vegetation in Spanien

 

 

Für allgemeine Informationen siehe Spanien

 

 

offizielle Balearen Web-Seiten

  »  Auskunftstellen
    Spanisches Fremdenverkehrsamt
    Kurfürstendamm 180
    10707 Berlin
    Tel: (0 30) 882 65 43
    Mallorca Homepage: Visit Baleares - illesbalears.es

 

 

Reiseberichte und Info-Seiten

Urlaub auf Mallorca

      »  Mallorca Wandern und Trekking - das Wanderforum Mallorca

 


 

Fehlerhafte oder fehlende Informationen

 Haben Sie Fehler in unseren Informationen gefunden? Gibt es aktualisierte Informationen oder fehlen wichtige Fakten zum Reiseland?
 Bitte schreiben Sie uns und helfen Sie dadurch mit, reisezielinfo.de noch aktueller und informativer zu machen!


 Danke!

 

               »  Balearen
           » Spanien
      » Europa
  » reisezielinfo.de 

Druckansicht Druckansicht diese Seite von reisezielinfo.de aufrufen...

 

 © 2003 - 2015 by reisezielinfo.de - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Urlaub und Reise in jeder Region der Erde.
Kein Teil dieser Webseite darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung verarbeitet werden.

 

Karte Balearen

Spanien auf der Weltkarte

die Lage der Balearen inkl. Mallorca auf der Weltkarte

 die spanische Nationalflagge gilt auch für die Balearen

 

Sehenswürdigkeiten im Bild

 

reisezielinfo.de und Socal Media

 

 

Rundreise Balearen

Fakten zu Mallorca

  - Reiseforum Balearen
  - Bilder aus Mallorca & Balearen

 

  - Hotels auf Mallorca

Last Minute Mallorca

 

Spezialreiseveranstalter für Mallorca und die Balearen:

 

 

Sprachreisen und -anbieter:

  • Schülersprachreisen und Sprachkurse in Spanien

Vuelta - Rad- und Wandertouren

  • Rad- und Wandertouren auf Mallorca und Menorca
  • Geführte Wanderungen auf Mallorca

 

Hotels und Ferienhäuser

 

Hotelangebote Balearen

  • Mallorca Ferien und Immobilien

Immobilien auf Mallorca

 

Reiseführer Balearen

 

 

 

 

 

CDs und Videos aus Balearen

 

dvd bei reisezielinfo.de

 

Partnerprogramm Balearen

  Sie haben Interesse bei unseren Werbepartnern
dabei zu sein?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zu reisezielinfo.de?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Reiseziele in Europa

Ferien auf Menorca Urlaub auf Mallorca Feiern auf Ibiza Formentera auf den Balearen