» reisezielinfo.de   » Europa   » Spanien   » Spanisches Festland

Urlaub im spanischen Festland mit Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetips

Kultur und Sonne von den Pyrenären über den Jakobsweg bis Gibraltar

Urlaub in Spanien bei reisezielinfo.de

Spanien Fakten und Sehenswürdigkeiten für den Urlaub

 Geografie und Landschaft

Spanien beherrscht die Iberische Halbinsel mit ca. 3.500 km Küste und ist im Landesinneren meist gebirgig.

 Hauptattraktionen und
 Sehenswürdigkeiten

Das spanische Festland beherbergt unzählige kulturelle sehenswerte Regionen und Städte wie Sevilla oder Granada, Barcelona, Toledo, ...) und Badeparadiese an den Mittelmeerküsten sowie den interessanten Jakobsweg im Norden von Spanien.

 Klima, Wetter und Reisezeit

Das Festland von Spanien hat wie der Süden von Portugal heisse Sommer und kalte Winter, am besten fliegt man im Frühling oder Herbst nach Spanien für Städtetouren oder um Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, Baden kann man im heißen Sommer immer noch am besten.

 Aktivitäten für Reisende

Alles was das Herz begehrt, die Küsten bieten praktisch alle Möglichkeiten von Wassersport und auf dem Festland kann man allen anderen Freizeitbeschäftigungen wie Sightseeing, Wandern auf dem Jakobsweg, Bergsteigen und Wintersport nachgehen. Historische Attrationen verschiedener Epochen runden die Weiterempfehlung als Urlaubsland ab.

 Größe und Hauptstadt

Spanien ist mit seinen gut 500.000 qkm ein Teil der Iberischen Halbinsel, die Hauptstadt Madrid hat ca. 4 Mio. Einwohner

 Einreise und Verkehr

Spanien gehört zur europäischen Union, d.h. für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten genügt ein gültiger Ausweis.

 Gesundheit und Impfungen

Für das span. Festland sind keine Impfungen vorgeschrieben, ebenso ist das Königreich frei von Malaria und hat ein vergleichsweite gut ausgerüstetes Gesundheitssystem.

 Geld & Preisniveau

In Spanien bezahlt man mit dem EUR und erhält in der Regel etwas mehr als in Deutschland, da das Preisniveau etwas geringer. In den beliebtesten Touristengebieten kann dies jedoch anders sein.

 Staat, Politik & Geschichte

Spaniens Festland kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Die meisten Städte haben historische Sehenswürdigkeiten und können auf eine lange Geschichte zurückblicken.

 Sprache

Im Binnenland wir neben Spanisch auch Katalanisch, Galicisch und Baskisch als Amtssprache gesprochen. An Orten mit viel Tourismus wird i.d.R. auch Englisch und ggf. auch Deutsch gesprochen.

 Kultur und Religion

Die Mehrzahl der spanischen Bevölkerung gehört der katholischen Konfession an. Spanier sind oftmals temperamentvoll, Tänze wie Flamenco sind beliebt. Aber auch die spanische Geselligkeit sowie Ihre offene Art sind bekannt.

 Kriminalität

Auf dem span. Festland sollte man wie überall in touristischen Gebieten sehr wachsam auf seine Wertgegenstände achten. Auch in Spanien macht Gelegenheit Diebe.

 Übernachten und Essen

Es gibt in den Metropolen wie Madrid, Barcelona oder Sevilla in Andalusien Unterkünfte jeder Klasse. Auch sonst ist das Angebot meist breit gefächert. Das Mittagsessen wird als Siesta zelebriert, verschiedene Kaffeearten sind Volksgetränk.

 Flora und Fauna

Im grünen Norden von Spanien gibt es Laubwäldern und Wiesen, in der die Hochebene Meseta und dem trockeneren Süden kaum mehr als Buschwerk. In der Tierwelt sind Vögel und Insekten weit verbreitet.

 Bemerkenswertes Spanien

Die Spanier haben mittags Siesta, die Mittagspause geht also anders wie in Deutschland in der Regel von 14.00 bis ca. 16.00 Uhr oder gar länger.

 Anzeigen zu Spanien

  

Landkarte und Geografie für das spanische Festland

 

In unserer Reise-Datenbank befinden sich aktuell weltweit 188 Sehenswürdigkeiten mit genauen GPS-Koordinaten.

Das spanische Festland ist gebirgig und liegt im Durchschnitt 610 m über Normalnull. Zentralspanien wird beherrscht durch die Meseta, ein ca. 600-800m hoch gelegenes grosses Plateau in dessen Zentrum die Hauptstadt Madrid liegt.


Die Pyrenäen begrenzen das spanische Königreich im Nordosten zu Frankreich. Mit dem Mulhacén (3.478 m) befindet sich im südlichen Spanien in der Sierra Nevada der höchsten Berg des Festlands von Spanien.

 

Sieben Achtel der Iberischen Halbinsel sind vom Meer umgeben. Spanien besitzt über 3.500 km Küstenlinie. Im Norden teilt sich Spanien mit Frankreich den Golf von Biskaya, im Westen befindet sich der Atlantik und im Südosten schmiegt sich das Mittelmeer in sechs Küstenabschnitten (Costa Brava bis zur Costa de la Luz) an das spanische Festland.

 

Hier eine interaktive Landkarte des spanischen Festlands die alle wichtigen Sehenswürdigkeiten mit ihren GPS-Koordinaten zeigt...

 

Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten Festland Spanien

Spanien ist eines der beliebtesten Länder für Touristen. Ca. 60 Millionen Besucher pro Jahr zählt das Land auf der Iberischen Halbinsel. Neben die vielen Festlandstränden und Inselparadiesen wie den Balearen oder den Kanaren gibt es wie in Andalusien auch kulturell viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

 

Spanien hat eine bewegte Geschichte hinter sich und entsprechend interessant sind viele Städte, die von längst vergangenen Zeitaltern z.B. der islamisch geprägten Mauren, erzählen. Hier einige subjektiv herausgepickte Highlights...
 

Der grüne Norden von Spanien

das Guggenheim-Museum in Bilbao, Spanien

Bilbao ist das Handels-, Gesellschafts- und Kulturzentrum des grünen Baskenlandes im Nordosten von Spanien. Sehenswert sind vor allem der historische Stadtkern, die Kathedrale, das 1997 eröffnete und von Stararchitekt F. Gehry entworfene Guggenheim Museum und der neue Kongresspalast "Euskalduna"...
Weitere Informationen zum Guggenheim Museum finden Sie unter Museo Guggenheim Bilbao (englisch).

Senden Sie uns Ihr Urlaubsfoto aus Pamplona

Pamplona ist die Hauptstadt der Region Navarra und hauptsächlich bekannt für seine Feste, besonders das vom 7. bis 14. Juli stattfindende San Fermines mit zahlreichen Feuerwerken, Stierkämpfen und traditionellen Tänzen. Höhepunkt ist jedoch das Stiertreiben, bei denen zahlreiche Stiere durch die Stadt bis zur Stierkampfarena getrieben werden.

 

auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella, Spanien
ein von Gaudi entworfenes Bischofshaus in Astorga am Jakobsweg, Galicien, Spanien

Der Jakobsweg ist einer der grossen vier Pilgerwege in Europa und zieht sich von Roncesvalles in den Pyrenäen über 755 km lang bis nach Santiago de Compostela im Nordwesten von Spanien. Seit mehr als 1.000 Jahren ziehen Pilger nach Santiago, um das Grab des Apostels Jakobus zu besuchen und durch die Pilgerfahrt die Seele zu reinigen. Eine wichtige Pilgerstätte am Jakobsweg ist Astorga.

 



Dieser Weg durch den grünen Teil Spaniens wird in den letzten Jahren vermehrt von (rad-)wandernden Touristen wiederentdeckt, die die Einsamkeit in der üppige Berglandschaften und die Geselligkeit in den nur den Pilgern zugänglichen Herbergen schätzen. Sehr hilfreich für eine (Teil-)Wanderung auf dem Jakobsweg ist das Outdoor Handbuch Jakobsweg.

die Kathedrale von Santiago de Compostella, Galicien, Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Santiago de Compostella in Spanien Die Stadt Santiago de Compostella wurde im 9. Jh wegen des Fundes der Gebeine des Apostels Sankt Jakobus gegründet. Sie ist der Zielort des Pilgerzuges des Jakobsweges. Sehr sehenswert ist u.a. die Kathedrale und die gesamte historische Innenstadt mit den vielen begrünten Anlagen

Senden Sie uns weitere Bilder zu Spaniens Norden

 

Die Hochebene von Spanien

der Königspalast in Madrid, Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Madrid in Spanien Madrid, die heutige Hauptstadt von Spanien besitzt heute ca. 4 Mio. Einwohner. Lange Zeit war sie eine Kleinstadt. Im 16. Jahrhundert wurde sie Hauptstadt, doch erst Mitte des 20. Jahrhunderts boomte die Stadt in der Mitte der Hochebene Meseta. Sie ist mit über 600 m Höhe die höchstgelegene Hauptstadt Europas. Schöne Bilder von Madrid finden Sie unter Madrid Fotos.
Madrid beeindruckt durch seine Mischung aus Urbanität, Dörflichkeit und Lebenslust und wer gut zu Fuss ist, wird die Stadt in besonderer Weise kennenlernen, z.B. die hochkarätigen Sehenswürdigkeiten der Kathedrale San Isidro, der Plaza Mayor, das Gebäude der spanischen Post oder der Palacio Real.

Haben Sie ein passendes Urlaubsbild von Toledo in Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Toledo in Spanien Toledo ist die Hauptstadt der südlich von Madrid gelegenen Region Castilla la Mancha und hat knapp 100.000 Einwohner. Die Stadt wurde durch die Produktion von Schwertern weltberühmt. Das Wahrzeichen der Stadt ist die als maurische Moschee erbaute Kathedrale. Aber schon allein durch die einmalige Lage auf einem Hügel oberhalb des Flusses Tajo ist die einstige Hauptstadt Spaniens sehenswert.

 

die Kathedrale von Avila, Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Avila in Spanien Avila liegt in Kastilien etwa 100 km westlich von Madrid. Die etwa 50.000 Einwohner zählende Stadt kann mit vielen Kirchen und Herrenhäusern aufwarten. Neben der Kathedrale ist die Basilika San Vicente ein bemerkenswertes Bauwerk. Bekannt ist Avila vor allem durch seine sehr gut erhaltene mehrere Meter dicke und knapp 3 Kilometer lange Stadtmauer.

Hier könnte Ihr Urlaubsbild von Madrid oder der spanischen Hochebene stehen

 

Andalusien, die Mittelmeerküsten und der Süden von Spanien

Spaniens Süden läd hauptsächlich zu zwei Aktivitäten ein. Baden und Sonnen an den unzähligen Stränden wie der Costa Brava oder Costa del Sol entlang der Mittelmeerküste oder zum Sightseeing. Hier bieten sich vor allem Rundreisen auf dem Festland von Südspanien durch die kulturell sehr sehenswerten Städte dieser Region von Spanien an.

 

die bekannte unvollendete Kirche Sagrada Familia in Barcelona, Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Barcelona in Spanien Barcelona ist die historische Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft Katalonien und die zweitgrößte Stadt von Spanien. Die grösste Handels- und Industriestadt Spaniens ist vor allem von dem Architekten Antoni Gaudí geprägt. Der 1852 geborene Künstler und Architekt hat viele Gebäude und Parks in Barcelona entworfen, u.a. das Casa Milá, der Parc Güell mit dem zu Museum umfunktionierten ehemaligen Wohnhaus Gaudis sowie die gewaltige Kirche Sagrada Familla, deren Grundstein 1882 gelegt wurde und die erst in den nächsten 10-20 Jahren das Stadtbild von Barcelona endgültig vervollkommnen soll. Die Passeig de Gràcia ist eine der Prachtstraßen in Barcelona und ebenfalls ein Muss, zumal hier auch einige Bauten von Gaudi stehen.

Senden Sie uns Ihr Bild von der Costa Brava oder der Costa Dorada in Spanien

Die Costa Brava und die Costa Dorada sind die nördlichen spanischen Küstenabschnitte am Mittelmeer. Diese Gebiete sind vor allem für Urlauber interessant, die aus Zentraleuropa mit dem Auto nach Spanien anreisen. Lloret de Mar oder Cadaqués sind die nächsten spanischen Küstenorte. Sehenswert sind in der näheren Umgebung sind Barcelona, Girona, das Kloster Montserrat und Figueres als die Geburtsstadt Dalis.

 

an spanischen Stränden in Galicien und Andalusien, Spanien


Die Costa Azahar und die Costa Blanca liegen im mittleren Bereich der spanischen Mittelmeerküste. Bekanntester Urlaubsort an der Costa del Azahar in Spanien ist das auch zum Tauchen bekannte Peniscola, dessen Altstadt auf einem Felsen über dem Meer erbaut wurde. Ausflüge in die sehenswerte Stadt Teruel und zum römischen Amphitheater nach Sagunt bieten sich an. Etwas weiter weg befindet sich mit Valencia das kulturelle Zentrum der Region und die sehenswerte Hafenstadt Alicante. Durch die bewegte Geschichte sowie die Burg ist auch die Stadt Denia bekannt.

Am Strand der Costa del Luz, Spanien (copyright Edgar Reuter)

Die Costa del Sol und die Costa de la Luz bilden die südlichsten Küstenabschnitte Spaniens. Östlich von Gibraltar befindet sich an der Costa del Sol der für das Surfen bekannte Ort Tarifa, das traditionelle Málaga und der reiche Yachthafen Marbella. Im Herzen von Andalusien liegt in Ausflugnähe in der Sierra de Grazalema befinden sich auch die sehenswerten Orte der Straße der weißen Dörfer wie Ronda, Ubrique oder Grazalema.

an der Küstenpromenade von Cádiz, Spanien (copyright Edgar Reuter)

Cádiz liegt auch in Andalusien und ist das Zentrum der gleichnamigen Region in Andalusien. Hier finden sich wunderschöne Landschaften und alte Dörfer. Sie liegt westlich der Costa del Luz und zeigt, das es hier nicht nur kilometerlange traumhafte Strände und Dünenlandschaften gibt, sondern mit Cádiz auch eine ältesten und sehenswertesten Städte Spaniens. Empfehlenswert ist auch eine Bootsfahrt durch die Bucht von Cádiz. In der Region Cádiz liegt auch das bekannte Sherry-Dreieck mit der Hochburg Jerez de la Frontera.

Der Plaza de Espana in Sevilla, Spanien

UNESCO Weltkulturerbe Sevilla in Spanien Sevilla in Andalusien ist Hauptstadt und gleichzeitig auch viertgrößte Stadt Spaniens mit 700.000 Einwohnern. Sie gilt als eine der schönsten und sehenswertesten Städte Spaniens.
Die von den Phöniziern v. Chr. gegründete Stadt war einst das Tor nach Amerika und besitzt heute wichtigste Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler, wie die Kathedrale "Santa Maria de la Sede" mit dem grössten Altarbild der Welt oder der Alcázar (Palast) Peters des Grausamen. Andalusien und vor allem Sevilla sind Hochburgen des Flamenco und des Stierkampfes.

die Kathedrale Mezquita von Córdoba, Spanien


UNESCO Weltkulturerbe Córdoba in Spanien Córdoba war viele Jahrhunderte eine maurische Hochburg inmitten des heutigen Spanien im Nordosten von Andalusien. Die Mezquita, eine ehemalige Moschee und heutige Kathedrale, gilt als eine der größte Moscheen der Welt und ist zusammen mit der Alhambra das bedeutendste Werk maurischer Baukunst in Spanien.


Sehenswert sind ebenso das alte jüdische Stadtviertel mit einer gut erhaltenen Synagoge, der Palast der christlichen Könige (Alcazar de los Reyes Cristianos), der eigentliche Mittelpunkt der Stadt, die Plaza de las Tendillas sowie die beeindruckenden Ruinen von Medina Azahara die etwa 10 Kilometer ausserhalb der Stadt liegen.

Die Alhambra in Granada, Spanien

Alhambra, Generalife and Albayzín in Granada - UNESCO Weltkulturerbe Spanien Granada ist die Stadt der Alhambra. Für viele das maurische Bauwerk in Andalusien im Süden Spaniens überhaupt. Innerhalb der Burgstadt und Weltkulturerbestätte Alhambra befindet sich die Burganlage Alcazaba, die feinen Fresken und Mosaiken der oft fotografierten Nasridenpaläste die wunderschöne Parkanlage Generalife, der Palast von König Karl V und einige weitere Gebäude.

 

Die Alhambra trohnt oberhalb der ebenfalls sehr sehenswerten Universitätsstadt Granada mit einer sehr beeindruckenden Kathedrale, dem maurischen Stadtviertel und UNESCO Weltkulturerbe Albaicín und vielen romantischen Gassen und Plätzen. Die Alhambra wie Granada und ganz Andalusien selbst sind absolute Highlights für den Spanien Urlauber.

Hier fehlt ein weiteres Bild aus dem Süden von Spanien

 

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Das Klima in Festlandspanien schwankt zwischen gemäßigt im Norden bis heiß und trocken im Süden je nach Höhenlage. Im allgemeinen sind April bis Oktober ist die beste Reisezeit. Im Hochsommer kann es jedoch im Landesinneren oder in Andalusien sehr heiß werden, im Winter hingegen speziell im Norden und auf dem Zentralplateau recht kalt.


Im Süden und Südosten von Spanien und damit in ganz Andalusien fällt nur sehr wenig Niederschlag, da die Gebirgszüge der Alpen und Pyrenäen oft ein Vordringen der regenbringenden Tiefdruckgebiete in den Süden verhindern. In den südöstlichen Küstengebieten sind die Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonate ausgesprochen mild. Das Frühjahr ist wegen des milden Klimas und der aufspriesenden Natur speziell im Süden sehr gut geeignet, um Sightseeing-Touren zu machen.

Beste Reisezeit Spanien

Für Andalusien, Madrid und Barcelona Frühling und Herbst; für Südspanien - Herbst, Winter und Frühjahr; für die spanische Riviera (Algeciras bis Málaga) gilt dasselbe; für den nördlichen Teil Spaniens ist die beste Reisezeit der Sommer. Die Balearen wie Mallorca und die Kanaren können fast durchgängig besucht werden. Dabei eigent sich durch spanisches Klima der Winter eher zum Wandern.

 

 

Aktivitäten für Reisende

In Spanien gibt es kaum eine Sport- oder Freizeitaktivität, die nicht betrieben werden kann.
Wir beschränken uns hier auf Gebiete, die für bestimmte Aktivitäten besonders geeignet sind. In den Urlaubsorten am Mittelmeer sind vor allem sämtliche Wassersportarten vertreten.

Angeln und Jagen

In Spanien ist die Sportfischerei für jeden, der einen Angelschein besitzt, frei. Der Angelschein wird von ICONA ausgestellt und ist je nach Art des Fischens unterschiedlich, da man in Spanien drei verschiedene Arten von Sportfischerei ausüben kann: See-, Fluß- u. Unterwasserfischen. Die Adressen der ICONA-Provinzbehörden erfährt man bei den Fremdenverkehrsämtern unter spain.info.
Gleiches gilt für Jäger, die Zugang zu einem der Nationalreservate wünschen. 

Flugsportarten

Von Segeln bis Ultraleichtfliegen, von Paragliding bis Drachenfliegen reicht das Angebot. In Spanien gibt es über 50 Fliegervereine, die ihren Sitz an nationalen oder internationalen Flughäfen haben. Alle diese Vereine werden durch den königlich spanischen Sportfliegerclub (Tel. 91-4298534) vertreten.

Golf

Besonders die westliche Costa del Sol ist ein Golferparadies mit besten Grüns. Die Plätze sind meist an gute Hotels angeschlossen und können von Gästen zu Vorzugskonditionen genutzt werden. Mit dem Slogan »Costa del Sol - Costa del Golf« - bewirbt man an der Mittelmeerküste von Spanien die über 50 Rasenflächen. Auch Golfkurse werden angeboten. Weitere Informationen finden Sie u.a. bei andalucian-golf-booking.

Radfahren und Moutainbiken

Für einen Fahrradurlaub eignen sind hauptsächlich die die Küstengebiete und der grüne Norden von Spanien, einschliesslich des Jakobsweges. Teilstrecken können mit dem Zug überbrückt werden. Mountainbikefahren ist in den vielen Bergen der Pyremäen oder der Meseta sehr gut möglich. Auch die Gebirgszüge der Sierra Nevada sind ein beliebter Ausgangspunkt für abenteuerlustige Mountainbiker. Viele Fluggesellschaften bieten inzwischen die Möglichkeit Fahrräder im Flugzeug zu transportieren.

Reiten

Spanien ist ein klassisches Pferdeland. Tagesausritte und Pferdetreckings gehören damit zum Urlaubsangebot. Bei der lokalen Touristeninfo kann man sich nach Reitmöglichkeiten und Reitschulen erkundigen.

Segeln und Sporthäfen

An der spanischen Küste gibt es über 200 Häfen für Sportyachten. Es werden tw. auch Yachten mit oder ohne Besatzung vermietet. Seefahrtsmaterial und Zubehör bekommt man ohne Probleme. Weitere Informationen gibt:
Federacion Espanola de Motonautoca, Avda. de America 33-4, 28002 Madrid, Tel. 91-4153769

Sightseeing

Spanien ist durch viele Kulturen geprägt worden und hat sehr viele historische Stätten und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem die Jahrhundertelange Herrschaft der Mauren prägte Land, Sprache, Kultur und Architektur. Speziell in Andalusien gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die diese Besonderheit wiederspiegeln. Bestes Beispiel sind die Mezquita in Cordoba in der eine christliche kathedrale in eine riesige maurische Moscheeanlage eingebaut wurde oder die Burgfestung Alhambra in Granada.

Wandern und Trekking

In Spanien, auf den Kanaren und den Balearen kann man sehr gut Wandern und die Natur geniessen. Am bekanntesten ist wohl der Jakobsweg im Norden Spaniens, der von Roncesvalles in den Pyrenäen über 755 km lang bis nach Santiago de Compostela führt.
Empfehlenswert ist der Wanderführer Spanien auf dem Jakobsweg.

Bewertungen zu Hotels und Pensionen mit Frühstück oder Halbpension findet man in den bekannten Hotelportalen im Internet.


Auf Grund ihrer vielfältigen Landschaft hat sich an der Costa Blanca der so genannte Senderismo, der Wandertourismus entwickelt. Verschiedene Vereine und Anbieter beleiten eien durch fast verlassene Dörfer, romantische Täler, arabische Bergruinen und beeindruckende Kalk-Bergmassive. Aber auch die Berglandschaften des Nationalparks Sierra Nevada bieten eine unberührte, vielfältige Natur von grandioser Schönheit und Ursprünglichkeit.

Wassersport

In den Touristenzentren am Atlantik und an der Mittelmeerküste von Spanien ist das Angebot an Wassersportarten besonders umfangreich. Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Segeln, Jetski, Wasserski sind vertreten.
Die lokalen Anbieter sowie Verleiher von vielerlei Ausrüstungen findet man meist rund um den örtlichen Sporthafen bzw. am Strand. Eine Liste sämtlicher Installationen erhält man bei den Touristeninfos (Oficinas de Turismo). Weitere Infos zum Tauchen an den Mittelmeerküsten finden Sie u.a. unter Simply Diving (Costa del Sol) oder Divin Martin (Costa Blanca).

Wintersport

Die Hochgebirge der Pyrenäen und der Sierra Nevada bieten auch in Spanien Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Auch Langlauf ist im Reiseziel Spanien möglich.

 

 

Weitere allgemeine Informationen finden Sie unter »  Spanien

 

 

Die besondere Empfehlung

Ein besonderes Highlight für den kulturell interesierten Spanienurlauber ist eine Rundreise durch Andalusien. Für weitere Informationen siehe »  Reiseziele und Sehenswürdigkeiten in Spanien

 


 

offizielle Web-Seiten zu Spanien

  »  Auskunftstellen
    Spanisches Fremdenverkehrsamt
    Kurfürstendamm 180
    10707 Berlin
    Tel: (0 30) 882 65 43
    Homepage: tourspain.es

 

 

Reiseberichte und Info-Seiten

Reisetipps für Spanien und Andalusien

  »  Die Alhambra in Granada im Nordosten von Andalusien   Rundreise in Andalusien - ein Reisebericht einer Mietwagen Rundreise durch das südliche Spanien mit Sevilla, Cordoba, Granada, Ronda, Cádiz uvm...

 

 

Fehlerhafte oder fehlende Informationen

 Haben Sie Fehler in unseren Informationen gefunden? Gibt es aktualisierte Informationen oder fehlen wichtige Fakten zum Reiseland?
 Bitte schreiben Sie uns und helfen Sie dadurch mit, reisezielinfo.de noch aktueller und informativer zu machen!
 
 Danke!

 

              » Spanisches Festland
           » Spanien
      » Europa
  » reisezielinfo.de 

Druckansicht Druckansicht diese Seite von reisezielinfo.de aufrufen...

 

 © 2003 - 2015 by reisezielinfo.de - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Reisen in die iberische Halbinsel.
Kein Teil dieser Webseite darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung verarbeitet werden.

 

Karte von Spanien

Spanien auf der Weltkarte

die Lage von Spanien auf der Weltkarte

 die Nationalflagge von Spanien

 

Sehenswürdigkeiten im Bild

 

reisezielinfo.de und Socal Media

 

 

Rundreisen Spanien

Reisetipps zu Spanien

  - Reiseforum Spanien
  - Bilder aus Spanien und Kanaren

Festland Spanien

Empfehlenswerte billig Angebote für Übernachtung und Pauschalreisen mit und ohne Kinder sowie Last Minute Reisen finden Sie u.a. bei tui oder Neckermann.

 

Hotels und Ferienhäuser

Hotelangebote in Spanien:

  - Ferienwohnung Spanien

Spanien Reiseveranstalter

  • Wellnessurlaub in Andalusien...
  • Olimar Golfreisen 2003
    Portugal, Italien, Spanien

  • Andalusien - Andavida bietet Informationen und Austausch zu Andalusien

 

Last Minute Spanien Festland

 

Reiseführer Spanien

 

 

 

 

 

CDs und Videos aus Spanien

 

dvd bei reisezielinfo.de

 

Wohnen und Leben

 

Hotels in Spanien

 

Ferienhäuser in Spanien

 - Spanien Urlaubswohnung    Unterkunftsmöglichkeiten
   in ganz Spanien.

 

Immobilien und Spanien

 

Partnerprogramm Spanien

  Sie haben Interesse bei unseren Werbepartnern
dabei zu sein?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zu reisezielinfo.de?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 


Reiseziele in Spanien