» reisezielinfo.de   » Europa   » Spanien   » Kanarische Inseln   »  La Palma

Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für den Urlaub auf La Palma

Wandern und sehenswerte Reiseziele auf der Landkarte der Isla Bonita der Kanarischen Inseln

Urlaub auf La Palma - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

  

Landkarte und Geografie der Vulkaninsel La Palma

 

In unserer Reise-Datenbank befinden sich aktuell weltweit 238 Sehenswürdigkeiten mit genauen GPS-Koordinaten.

Auch La Palma ist wie ihre westlichen Nachbarn der Kanaren vulkanischen Ursprungs und etwa 3 Mio. Jahre jung. Die Isla Bonita ist zusammen mit El Hierro deutlich später durch Vulkanismus entstanden als die östlichen Kanaren Inseln wie Lanzarote oder Grand Canaria. Zu sehen ist das durch die vergleichsweise wenig dominate Erosion auf La Palma. Durch das tiefe Wasser um die Inseln ist La Palma - gerechnet vom Meeresboden - sogar fast 6.500 m hoch.

 

Die Insel wird im Norden von der ca. 10 Kilometer Durchmesser umfassenden Caldera de Taburiente dominiert, die gleichzeitig eine der Top Sehenswürdigkeiten von La Palma darstellt. An ihrem Rand befinden sich auch die höchsten Berge von La Palma, u.a. der Roque de los Muchachos, der mit über 2.425 m Höhe der zweithöchste Berg der Kanarischen Inseln darstellt.

 

Von der Caldera bildet das Grat der Cumbre den Bogen zum südlichen Teil der Insel. Die jüngere und noch aktive Cumbre Vieja bietet in der Mitte und im Süden andere Landschaften. Der Süden der Insel entstand erst in den letzten ca. 100.000 Jahren. Die Natur und Landschaften sind in der Nähe von Funcaliente eher karg und dominiert von Vulkangestein, hier befinden sich mit dem San Antonio und dem Teneguía auch zwei Vulkane, die in jünster Zeit aktiv waren und deshalb verstärkt unter Beobachtung der Wissenschaftler stehen. Stark gezeichnet ist der Süden von La Palma von den Ausbrüchen der letzten Jahrhunderte. Im Gegensatz zum dicht bewaldeten Norden von La Palma fährt man im Süden durch ein nur wenig bewachsenes Gebiet von bizarr schönen Lava-Feldern. Die Cumbre besteht heute noch aus über 100 Vulkanen.

 

Trotzdem ist La Palma als Isla Bonita oder Isla Verde bekannt für ihre grüne Vegetation. Das verdankt die Kanaren-Insel ihrer Lage im Nordwesten der Kanaren, wo sie oft den Nordost-Passatwinden ausgesetzt ist, die beständig Wolken an die Berge der Ostküste heranbringen.

 

Siehe auch links die interaktive Landkarte von La Palma und den Kanaren.

 

 

La Palma Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

La Palma gilt als die grünste der Kanaren. Sie hat den Beinamen "La Isla Bonita" - die schöne Insel. Anders als auf den östlichen Nachbarinseln gibt es auf La Palma nur vereinzelt Strände. Dies ist wohl und zum Glück der Grund, weshalb der Bau- und Touristenboom in den 70ern und 80ern Halt vor La Palma gemacht haben. So gibt es nur wenige größere Hotels, die sich meist auf Poerto Naos und Concajos beschränken.

 

Allerdings ist die Insel mit vielen endemischen Pflanzen, der grossen Kraterschucht Caldera de Taburiente, den Kratern der Cumbre für Natur- und Wanderfreund ein El Dorado und inzwischen auch kein Geheimtipp mehr. Auch die Zahl der deutschen Auswanderer ist inzwischen auf ca. 5% der Inselbevölkerung gestiegen. Es gibt viele Gratwanderungen, die dem Wander- und Trekkingfreund tolle Aussichten auf die Inseln und Ihre Schwester-Inseln bescheren. Die Wanderwege auf La Palma sind gut ausgebaut und beschildet. Und der Blick beim Wandern über das Meer auf die Nachbarinseln wie Teneriffa ist wahrlich erhebend und sehenswert. Die erstaunliche Natur der Insel sind die schönsten Sehenswürdigkeiten für den Urlaub.

 

 

die Caldera de Taburiente auf der kanarischen Insel La Palma in Spanien

UNESCO Weltbiosphärenreservat Insel La PalmaDie Caldera de Taburiente ist als riesiger Errosionskrater einer der größten Sehenswürdigkeiten der Isla Bonita La Palma. Sie ist ein ideales Reiseziel für Wanderungen und Trekking. Die Caldera de Taburiente im mittleren Norden ist damit die größte Naturattraktion von La Palma. Es handelt sich um einen mehrere Millionen Jahre alten Erosionskrater vulkanischer Natur. Er ist stark bewaldet mit kanarischen Kiefern und ist mit seinen Gebirgsketten am Kraterrand ein Wanderparadies erster Güte geworden. Die beste Region der Kanaren zum Wandern. Sehr zu empfehlen ist die Streckenwandernung vom Pico de las Nieves über den Grat der Cumbre zur Ermita de la Virgen del Pin.

die Balkone in der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma...

Die quirrlige Hauptstadt Santa Cruz liegt an der Ostküste von La Palma. Hier erlebt man einen Hauch von "Großstadt" auf La Palma. Sehenswert sind u.a. das naturhistorische Museum, das Rathaus sowie die etwas ausserhalb liegende Schutzpatronkirche Santuario de la Virgen de las Nieves.

Das sehenswerte Dorf San Andrés

Im Nordosten von La Palma ist das kleine Dorf San Andrés eine der Sehenswürdigkeiten auf einer Inselrundfahrt. Das Dorf liegt malerisch an einem Hang, besitzt viel alte Bausubstanz und bietet rund um die alte Pfarrkireche einige Cafés, wo man schöne Pausen vom Wandern auf La Palma machen kann...

Wanderwege im Norden von La Palma

Die Wanderwege im Nordwesten von La Palma sind idyllisch. Speziell im Gebiet zwischen Puntagorda, Las Tricias und Garafia gibt es einige wenig begangene Pfade in einer wenig touristischen Region der Isla Bonita La Palma.

die astronomischen Institute auf dem Roque de los Muchachos, La Palma, kanarische Inseln, Spanien

Der Roque de los Muchachos ist mit seinen 2426 Meter Höhe der zweithöchste Berg der Kanaren und ein schöner Aussichtsberg. Verschiedene Wanderungen beginnen und enden an diesem höchsten Punkt der Insel, so auch eine wunderschöne Gratwanderung über den Pico de la Neige und die Cumbre Nueva zur Kirche Virgen del Pino. Die Sehenswürdigkeiten rund um den höchsten Berg der Kanaren sollte man sich beim Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen.

der Vulkan Tenegía auf La Palma, kanarische Inseln, Spanien

Die sehenswerten Vulkankrater San Antonio und Teneguía befinden sich im Süden der Insel La Palma. Der Teneguía ist der Vulkan, der auf den Kanaren den jüngsten Ausbruch zu verzeichnen hatte. Von seiner schwachen Aktivität 1971 bemerkt man heute noch heisse Dämpfe. Eine der schönen Sehenswürdigkeiten des Südens der Insel.

das Dorf Tazacorte auf La Palma, kanarische Inseln, Spanien

Tazacorte ist schönes ruhiges und typisches Örtchen im Westen der Insel und liegt auf einem ca. 100 Meter hohen Plateau oberhalb der Westküste inmitten von Bananenplantagen.

die schmucken Häuschen vom Fisdcherdorf Puerto de Tazacorte auf La Palma...

Puerto de Tazacore war ehemals ein kleines Hafenstädtchen. Heutzutage hat sich Puerto de Tazacorte inzwischen zu einer echten Sehenswürdigkeit, einem echten Publikumsmagneten gemausert. Es gibt dort einen schönen schwarzen Sandstrand und eine tolle Promenade mit vielen sehr guten Fischrestaurants. Ein echter Tipp!

die Bucht von Puerto Naos an der Westküste von La Palma, kanarische Inseln, Spanien

Puerto Naos ist die Touristenhochburg im Westen der Insel La Palma. Es ist einer der beiden Orte an denen etwas "los" ist und hier gibt es die meisten Sonnenstunden der Westküste. Im Gegensatz zu den Touristensiedlungen auf den grösseren Inseln findet sich hier eher der "sanfte" Tourismus mit nur einem grossen Hotelkomplex.

der Vulkanstrand des Badeortes Los Concajos im Osten von La Palma auf den Kanaren

Los Cancajos ist dann die Touristenhochburg im Osten von La Palma. Eben der andere Ort an dem etwas "los" ist. Dort gibt es wunderschöne Buchten mit Kinderbecken (Natur) und garantieren entspanntes Schwimmen. Hier ist das Baden am ungefährlichsten. Allerdings ist die Hauptstadt und der Flughafen nicht weit entfernt.

Senden Sie uns ein weiteres passendes Bild aus La Palma

 

 

 

 

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Das Klima von La Palma zeichnet sich wie das der anderen westlichen Kanaren durch eine geringe Differenz der Sommer- und Wintertemperaturen sowie der Tages und Nachttemperaturen aus. Im Norden und in der Höhenregion der Caldera ist es immer etwas kühler und wolkiger als in den flacheren westlichen und südlichen Regionen zwischen Los Llanos und Funcaliente.

 

Im Winter fällt die Temperatur - außer in Höhenlagen über 1.000 m - kaum unter 15°C - und im Hochsommer steigt das Thermometer kaum über 30°C. Lediglich der Regen unterscheidet sich wie auf den anderen Inseln. Prinzipiell regnet es in nördöstlichen Inselgebieten und grösseren Höhenlagen häufiger als im Westen und vor allem im Süden der Insel La Palma.

Beste Reisezeit La Palma

Wie auf den anderen westlichen Kanaren sind zum Baden und Entspannen auf La Palma die Sommer- und Herbstmonate am besten. Obwohl auch im Winter auf den Kanaren ein mildes Klima herrscht und noch gebadtet werden kann. Für das Wandern und Besichtigen der Sehenswürdigkeiten von La Palma ist immer Saison. Am schönsten ist eine Reise wohl im Frühjahr, wenn die Pflanzenwelt aufblüht.

 

 

Aktivitäten für Reisende

Auf der Isla Bonita der Kanaren kann man die meisten Sport- oder Freizeitaktivitäten ausüben. Dabei ist auf La Palma der Pauschaltourismus nicht der dominierende. Es wird Wert auf sanften Tourimus gelegt und auch der Aktivurlaub entwickelt sich auf der Insel gut.

Wandern und Trekking zu den Sehenswürdigkeiten der Insel

Die Naturschätze von La Palma sind einige Strände und die üppig grüne Vegetation im Norden und rund um die Caldera de Taburiente. Aber auch die Ruta de Vulcono, die den Süden auf dem Grat durchquert bietet sich dafür an. Die meisten gut beschilderten Wanderwege befinden sich rund um die Sehenswürdigkeiten der Caldera de Taburiente. Hier gibt es viele interessante Höhenwege mit phantastischen Aussichten, vor allem auf die markante Nachbarinsel Teneriffa. Immerhin steht dort höchste Berg Spaniens mit 3.718 m über Normalnull auf den Kanaren.

 

Weitere Informationen liefert begeisterten Wanderern der empfehlenswerte Wanderreiseführer Rother Wanderführer La Palma.

Radfahren und Moutainbiken

Die Insel La Palma eignet sich durch ihre Topologie in besonderer Weise für das Rad- oder Mountainbike Fahren. Auf Teneriffa oder La Palma gehts durch Wälder und Gebirge mit über 2.000 Downhill Höhenmetern. Die Möglichkeit Fahrräder zu mieten gibt es in den größeren Touristenregionen oder schon beim Reiseveranstalter. Interessant sind auf La Palma auch organisierte Touren, z.B. um die Ruta de Vulcano in eine Richtung zu fahren und dann wieder zum Ausgangspunkt zurückgebracht werden. Weitere Informationen finden Sie u.a. Bikefun auf La Palma.

Segeln und Boote

Die Kanaren sind dank des immer vorhandenen Windes eine Segelregion für Wassersportler mit etwas Erfahrung. Auf La Palma befinden sich Yachthafen in Santa Cruz de La Palma und in Tazacorte. Im Hafen von Tazacorte bietet u.a. die Yellow Fin Tagesausflüge zum Hochseefischen an. Ein Verzeichnis der Charteranbieter auf den Kanaren finden Sie bei segel.de. Weitere aktuelle Ideen für Charter-Touren finden Sie im Heft Yacht-Charter 2010.

Flugsportarten

Von Segeln bis Ultraleichtfliegen, von Paragliding bis Drachenfliegen reicht das Angebot. Die Kanaren sind durch die stetigen Winde ein ideales Ziel für den Flugsport. Vor allem auf La Palma herschen gute Aufwinde für's Paragliding. Weitere Informationen finden Sie u.a. bei Canary Travel oder bei der Gleitschirmschule Fly for Fun.

 

 

 

Buchtipp

 

 

Allgemeine Informationen zu den Kanaren und Spanien

Für allgemeine Informationen zu den Themen

  • Einreise und Verkehr
  • Gesundheit und Krankheiten
  • Geld und Preisniveau
  • Sprache und Telefon
  • Staatsform, Politik, Wirtschaft und Geschichte
  • Kriminalität und Gefahren
  • Übernachten und Essen
  • Flora und Fauna

auf La Palma bitten wie Sie unsere Reiseseiten zu den Inseln der Kanaren bzw. Königreich Spanien zu besuchen.

 

 

Bemerkenswertes und Reisetipps für die Reise auf die Kanaren

Auf La Palma gibt es wie in Spanien keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten. Die meisten Geschäfte haben am Nachmittag (zur Siesta zwischen 14.30 bis 17.00 Uhr) geschlossen. Dafür öffnen die Geschäfte am Abend meist bis mindestens 20.00 Uhr.
Post, Banken und öffenliche Ämter haben in ländlichen Gebieten meist nur bis zur Siesta-Pause geöffnet.

 

Spanien und die Kanaren haben die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit und wie bei uns 220 Volt Wechselstrom mit 50 Hertz.

 

 

Die besondere Empfehlung für das Wandern auf La Palma

Die Steckenanderung vom Pico de la Nieve zur Ermita de la Virgen del Pin

Für die spektakuläre Wanderung fährt man dem Mietwagen zur Ermita de la Virgen del Pin fahren und sich dann mit dem Taxi auf der LP-4 zum Startpunkt des Pfades zum Pico de la Nieve fahren lassen. Hier geht es ca. 1/2 Stunde durch den Wald nach oben zum Kraterrand der Caldera. Nun geht es links entlang Richtung Süden entlang des Randes der Caldera de Taburiente. Unbedingt schauen, dass man gutes Wetter hat.
Grandiose Aussichten säumen den Weg zum Refugio Punta de Los Roques bevor es dann etwas weniger spannend und immer weiter abwärts noch einige Kilometer zum Ziel der Ermita de la Virgen del Pin geht. Bitte die Tour in einem der Wanderführer heraussuchen, damit der Weg sauber gefunden werden kann.
Für uns die Königswanderung, die mit der Natur die besten Sehenswürdigkeiten auf La Palma zeigt!

 

 

Reiseberichte und offizielle La Palma Web-Seiten

  »  Auskunftstellen
    Spanisches Fremdenverkehrsamt
    Kurfürstendamm 180
    10707 Berlin
    Tel: (0 30) 882 65 43
    Homepage: lapalma.es

 

La Palma und die Kanarischen Inseln

   »   ein Drachenbaum auf La Palma, kanarische Inseln, Spanien   Wandern auf La Palma - das Reiseportal über die grüne Isla Bonita der Kanaren...

 

 

Fehlerhafte oder fehlende Informationen zu La Palma

 Haben Sie Fehler in unseren Informationen gefunden? Gibt es aktualisierte Informationen oder fehlen wichtige Fakten zum Reiseland?
 Bitte schreiben Sie uns und helfen Sie dadurch mit, reisezielinfo.de noch aktueller und informativer zu machen!


 Danke!

 

 

                   »  La Palma

               » Kanarische Inseln
           » Spanien
      » Europa
  » reisezielinfo.de 

Druckansicht Druckansicht diese Seite von reisezielinfo.de aufrufen...

 

 © 2003 - 2018 by reisezielinfo.de - Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Urlaub und Reise nach La Palma auf den Kanarischen Inseln.
Kein Teil dieser Webseite darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung verarbeitet werden.

 

Karte La Palma

Landkarte La Palma
und den Kanaren

die Lage der Kanaren auf der Weltkarte

  die Nationalflagge von Spanien (auch für die Kanaren)

 

Sehenswürdigkeiten im Bild

 

reisezielinfo.de und Socal Media

 

 

Rundreisen La Palma

Bilder aus La Palma

   - Reiseforum Spanien & La Palma
   - Bilder aus La Palma

 

Hotels und Ferienhäuser

Hotels auf La Palma

Last Minute Kanaren

 

Reiseführer La Palma

 

 

 

 

 

 

Videos zu La Palma

dvd bei reisezielinfo.de

 

 

Partnerprogramm La Palma

  Sie haben Interesse bei unseren Werbepartnern
dabei zu sein?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zu reisezielinfo.de?

Bitte schreiben Sie uns eine eMail

 

Urlaub auf La Palma